Digitale Reisehelfer der DB – vom Newsletter bis zum Kundenkonto

Testen Sie, welcher digitaler DB-Service zu Ihnen passt.

Die Bahn bietet Ihnen umfangreiche digitale Reisehelfer, die Sie in unterschiedlichen Momenten der Reiseplanung und auf der Reise unterstützen. Wie gut kennen Sie sich mit den digitalen Services der Deutschen Bahn aus und welche sind eigentlichen die Richtigen für Sie? Mit unserer Entscheidungshilfe finden Sie es ruckzuck heraus.

DB Navigator:

Sie wissen genau, was Sie wollen und sind immer auf dem Sprung zu Neuem. Immer mit dabei: Ihr Smartphone. Der DB Navigator ist Ihr perfekter digitaler Reisebegleiter. Ob es darum geht, noch schnell eine Fahrkarte zu buchen oder ein Ticket zu laden, mit der App ist das alles schnell erledigt.

 

Kundenkonto:

Ordnung ist das halbe Leben – so lautet Ihr Lebensmotto. Effiziente Prozesse sind Ihnen außerdem die liebsten. Ein Meine Bahn Kundenkonto ordnet Ihre Daten und erleichtert Ihnen den Buchungsprozess. Die gewonnene Zeit können Sie dann effizient für ein anderes Projekt einsetzen, zum Beispiel indem Sie Ihrer Sammelleidenschaft frönen und Ihre BahnBonus Punkte direkt im Kundenkonto verwalten.

 

Newsletter:

Sie mögen es ruhig und entspannt. Sie lassen die Inspiration gerne zu sich kommen. Ein Newsletter, der Sie in regelmäßigen Abständen über Neuigkeiten aus der Bahn-Welt informiert und Ihnen attraktive Angebote frei Haus in Ihr E-Mail Postfach liefert, ist genau das Richtige für Sie.

 

Kundenkonto & Newsletter

„All Inclusive“ ist Musik in Ihren Ohren und Ihre Datenflatrate hat das höchste Volumen. Sie wollen das volle Programm, halbe Sachen sind nichts für Sie: Mit einem Kundenkonto und dem Newsletter verpassen Sie kein Angebot mehr und Ihre Daten sind sicher verwaltet, so geht’s bei der nächsten Buchung ganz einfach, da kann man glatt noch etwas anderes nebenbei machen.

 

Der perfekte Sitzplatz für gesellige Bahnfahrer

3 Tipps, die Ihnen bei der Wahl des Sitzplatzes helfen.

Reisen hat für Sie vor allem etwas mit Abenteuer, neue Menschen kennenlernen und Spaß zu tun? Dann sind Sie wohl der gesellige Bahnfahrer. Für Sie haben wir 3 Tipps, wie Sie den perfekten Sitzplatz im Zug finden. Egal, ob Sie alleine unterwegs sind oder mit Ihren Freunden.

André Siggelkow, viel-Bahnfahrer und dabei stets voller Vorfreude auf seine (hoffentlich interessanten) Mitfahrer, hat uns ebenfalls erzählt, worauf es für ihn bei der Wahl des Sitzplatzes ankommt.

Tipp #1 – Ein eigenes Abteil für gute Unterhaltung

Wenn Sie in einer Gruppe reisen, empfiehlt sich ein eigenes Abteil. Hier können Sie so laut quatschen und Musik hören wie Sie möchten. Auch von vielleicht vertraulichen Gesprächen bekommen die restlichen Zugreisenden nichts mit. Außerdem gibt es hier einen Tisch – perfekt für kleine Picknicke im Zug oder Skat-Runden.

Tipp #2 – Der Blick aus dem Fenster sorgt für neuen Gesprächsstoff

Frühling Wiese Sonne

Vorbeiziehende Landschaften und Sehenswürdigkeiten sorgen für beste Unterhaltung.

Sie möchten gern den Reisenden neben sich ansprechen, finden aber einfach keinen guten Einstieg? Tja, dann einfach aus dem Fenster schauen und die vorbeifliegende Landschaft oder das Wetter kommentieren. Sollte das mal nicht klappen, dann lenkt das Ihnen draußen gebotene Schauspiel vielleicht ein bisschen von der Stille ab.

Tipp #3 – Gute Stimmung dank (kulinarischem) Nachschub aus dem Bordbistro

Ein Schokoriegel zwischendurch oder ein kleiner Sekt unter Freundinnen? All das bekommen Sie im Bordbistro. Wählen Sie deshalb einen Sitzplatz in dessen Nähe aus oder lassen Sie sich gleich in der 1. Klasse nieder. Dort können Sie direkt beim Zugpersonal bestellen. Meist sind vom Bordbistro aus auch die Toiletten nicht weit.

Das sagt André zum perfekten Sitzplatz

„Mein perfekter (Fenster-)Sitzplatz liegt im Großraumabteil und bietet sowohl Ausblick nach draußen als auch freie Sicht auf alles, was im Zug passiert. Idealerweise ist ein Tisch in der Nähe, um die Verpflegung mit Freunden und Familie zu teilen oder eine Runde Karten spielen zu können.“

Über André Siggelkow

Perfekter Sitzplatz_gesellig_AndréSiggelkow

Der Unternehmer ist begeisterter Bahnfahrer. Egal ob zum Geschäftstermin, Wochenendausflug mit der Familie oder in den Interrail-Urlaub – die Welt auf Schienen kennt er genau.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

 

Der perfekte Sitzplatz für eifrige Bahnfahrer

3 Tipps, die Ihnen helfen den perfekten Sitzplatz im Zug zu finden.

Bahnfahrer sind so unterschiedlich wie ihre Bedürfnisse, wenn es um die individuellen Anforderungen an den Sitzplatz geht. Für eifrige Bahnfahrer ist zum Beispiel die Fahrtzeit gleich wertvolle Arbeitszeit. Sie brauchen vor allem Platz für ihr mobiles Büro, Strom und WLAN. Wenn auch Sie dazu gehören, haben wir 3 Tipps, wie Sie Ihren perfekten Sitzplatz im Zug finden. Außerdem hat uns der bloggende Bahner Tim – selbst ein eifriger Bahnfahrer – erzählt, worauf es für ihn bei der Sitzplatzwahl ankommt.

Tipp #1 – Fahren Sie in der 1. Klasse

Wer in der 1. Klasse fährt, spart sich lange Wege vom Bahnsteig in die Bahnhofshalle. Sie steigen vorne ein und vorne aus. Das ist besonders dann angenehm, wenn Ihr Zeitplan eng getaktet ist und Sie erst kurz vor Abfahrt am Bahnhof ankommen.

Tipp #2 – Die Vierer-Sitze mit Tisch bieten mehr Arbeitsfläche

ICE Plätze Tisch

Die Tische bieten ausreichend Platz für Akten, Laptop, Getränke usw.

Hier müssen Sie nicht Akten, Laptop und Kaffee auf dem Schoß balancieren. Die Tische bieten ausreichend Platz für angenehmes Arbeiten. Wenn Sie Tipp #1 befolgt haben, ist Dank geringerer Auslastung die Wahrscheinlichkeit höher, mindestens zwei Sitzplätze für sich zu haben.

Tipp #3 – Reservieren Sie im Handy-Bereich

Bahnhof Sitzplatz Rauchfrei Handybereich ICE

Im Handy-Bereich können Sie ohne schlechtes Gewissen Ihren Mitfahrern gegenüber telefonieren.

Manches lässt sich mit einem kurzen Telefonat schneller klären als per E-Mail. Damit Sie auch im Zug guten Gewissens zum Smartphone greifen können, reservieren Sie Ihren Sitzplatz im Handy-Bereich. Anders als im Ruhe-Bereich können Sie hier ungestört telefonieren, ohne ermahnende Blicke von Mitreisenden zu riskieren.

Sitzplatzreservierung.
Freie Platzwahl: Reservieren Sie für Ihre nächste Reise mit der Deutschen Bahn einfach Ihren Lieblingsplatz.
Sitzplatz reservieren

Das sagt der „Bloggende Bahner“ Tim zum perfekten Sitzplatz

Tim, besser bekannt als der „Bloggende Bahner“ ist so ein eifriger Bahnfahrer. Er nutzt die Zeit im Zug effektiv und effizient. Dementsprechend kurz und knapp fällt auch sein Statement zum perfekten Sitzplatz aus.

„Sobald ich Strom und einen Tisch habe, am Fenster sitze, habe ich meinen perfekten Sitzplatz.“ Tim Grams

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Quiz: Wie gut sprechen Sie „bahnisch”?

Können Sie die 4 Bahn-Begriffe richtig zuordnen? Raten Sie mit!

Noch gibt es kein Wörterbuch Deutsch-Bahnisch, Bahnisch-Deutsch – aber die Welt der Deutschen Bahn ist wirklich sehr komplex. Ist ja klar, bei über 300.000 Mitarbeitern, pro Jahr über 2 Milliarden Reisenden und mehr als 33.000 Kilometer Schienen.

Wie gut kennen Sie sich aus? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Begriffe-Quiz!

Begriffe-Quiz: Sprechen Sie "bahnisch"?

Machen Sie mit und erraten Sie die 4 Begriffe aus der Welt der Deutschen Bahn. (Kleiner Tipp: Die Lösungen von zwei Begriffen finden Sie hier auf inside.bahn.de)

Schritt 1 von 4

25%

 

Der perfekte Sitzplatz für planvolle Bahnfahrer

3 Tipps, die Ihnen bei der Wahl des Sitzplatzes helfen.

Das WO entscheidet viel über das WIE: Das gilt auch auch für eine Zugfahrt. Wenn Ihnen gefällt, wo Sie sitzen, werden Sie auch die Reise mit der Bahn viel mehr genießen können. Für alle, die eher zu den planvollen Bahnreisenden zählen und gerne alles im Griff haben, haben wir 3 Tipps, wie man den perfekten Sitzplatz findet. Ob für die längere Reise in den Urlaub oder die tägliche Fahrt zur Arbeit.

Sascha Hüsing, Blogger, viel-Bahnfahrer und dabei stets planvoll, hat uns ebenfalls erzählt, worauf es für ihn bei der Wahl des Sitzplatzes ankommt.

Tipp #1: Schon am Bahnsteig den richtigen Waggon wählen

ICE Bahnhof Mann sucht Waggon

Die Waggons am Ende oder Anfang des Zuges sind meist weniger mit Fahrgästen besetzt.

Manchmal lohnt es sich schon am Bahnsteig, ein paar Schritte mehr zu gehen. Da die meisten Menschen an den (Roll-)Treppenaufgängen auf den einfahrenden Zug warten, empfehlen wir, in die Waggons am Ende oder Anfang des Zuges einzusteigen. Hier ist erfahrungsgemäß weniger los und Sie finden meist ohne Mühe einen freien Sitzplatz.

Tipp #2: Wer nah an den Türen sitzt, hat beim Aussteigen die Nase vorn

ICE Sitzplatz Gang

Wer nah an den Türen und im Gang sitzt, ist besonders schnell beim Aussteigen

Ein strategisch günstiger Sitzplatz für alle, die schnell aus dem Zug steigen und keine unnötige Zeit im Gedränge verlieren wollen, befindet sich in der Nähe der Türen und im Gang. Allerdings kann hier die Zeitersparnis auf Kosten des Komforts gehen: Auf einem Gangplatz kommen Sie aufgrund der durchlaufenden Menschen und deren Gepäck schwieriger zur Ruhe. Deshalb empfiehlt sich ein Ticket für die 1. Klasse, hier sind die Gänge breiter.

Sitzplatzreservierung.
Freie Platzwahl: Reservieren Sie für Ihre nächste Reise mit der Deutschen Bahn einfach Ihren Lieblingsplatz.
Sitzplatz reservieren

Tipp #3: Mit einer Dauerreservierung auf Nummer sicher gehen

Damit der für Sie beste Platz, auf dem Sie während der täglichen Fahrt zur Arbeit so gerne sitzen, nicht durch andere Mitfahrer besetzt wird, können Sie diesen dauerhaft reservieren. Besitzer einer persönlichen Wochen-, Monats- und Jahreskarte sowie Inhaber der BahnCard 100 können sich eine Dauerreservierung sichern. Alle Infos, wie das funktioniert, lesen Sie auf bahn.de.

Das sagt Blogger Sascha zum perfekten Sitzplatz im Zug

„Für mich muss der ideale Sitzplatz im Zug für lange wie auch kurze Fahrten genug Platz bieten, bequem sein und eine Steckdose haben. Ich bevorzuge die Einzelsitze der ersten Klasse.“

Über Reise-Blogger Sascha Hüsing

Sascha_Huesing

 

Sascha bezeichnet sich selbst als Profi-Bahnfahrer und schreibt seit 2009 über seine vielen Reisen mit dem Zug auf seinem Blog „Im Zug unterwegs“.

 

 

In unserem Video erklärt Ihnen Sebastian, wie die Sitzplatzreservierung funktioniert:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden. Nähere Informationen siehe Datenschutzhinweise.
Bahn verstehen - mit der Sitzplatzreservierung komfortabel und entspannt reisen
<iframe src='https://www.youtube-nocookie.com/embed/oUV4XarrGq0?rel=0' frameborder='0' allowfullscreen></iframe>

Mit der Sitzplatzreservierung über bahn.de oder im DB Navigator kommen Sie entspannt ans Ziel. Finden Sie frei verfügbare Sitzplätze und reservieren Sie einen Sitzplatz nach Ihren Vorlieben oder buchen Sie eine bereits vorgenommene einmalig kostenlos Reservierungen um.

Dieses Element enthält Inhalte von Youtube und überträgt Daten an Youtube. In den Datenschutzhinweisen können Sie dies blockieren.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

 

Wohin·Du·Willst-App: Auch auf dem Land mobil sein

Schick und unkompliziert – so funktioniert der Reisehelfer für die Region

Kein riesiger Hauptbahnhof mit ICE-Anschluss, keine U-Bahn-Station weit und breit – gerade auf dem Land ist es manchmal nicht so einfach, ohne viel Aufwand von A nach B zu kommen. Genau dort soll die neue Wohin·Du·Willst-App jetzt helfen!

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden. Nähere Informationen siehe Datenschutzhinweise.
Wohin.Du.Willst – Ihr Mobilitätsplaner
<iframe src='https://www.youtube-nocookie.com/embed/kLcpcSFDbgs?rel=0' frameborder='0' allowfullscreen></iframe>

Seit 2016 macht Wohin.Du.Willst es unglaublich einfach, mit dem öffentlichen Nahverkehr oder Mitfahrgelegenheiten an Ihren Wunschort zu gelangen und Ihre Fahrten zu planen. Egal in welchem Landkreis Sie sich befinden: Mit der kostenlosen Wohin·Du·Willst-App für iOS und Android haben Sie alle Verkehrsverbindungen Ihrer Heimatregion immer in Ihrer Hosentasche – von Bussen über Züge bis hin zu Anrufsammeltaxi und Anruflinientaxi oder Mitfahrgelegenheiten von flinc.

Dieses Element enthält Inhalte von Youtube und überträgt Daten an Youtube. In den Datenschutzhinweisen können Sie dies blockieren.

Was ist Wohin·Du·Willst?

Eine App, die für Menschen entwickelt wurde, die auf dem Land unterwegs sind. Ob Busse, Mitfahrgelegenheiten oder Anruflinientaxis, die App führt Sie von Zuhause zum Zielpunkt. Dabei lässt sich die App besonders leicht bedienen.

Wie funktioniert das?

Einfach die App im Playstore oder im iTunes-Store kostenlos herunterladen. Dann kann es schon losgehen!

Was sind die Besonderheiten der App?

  • Sie können Ihre Fahrtwünsche speichern (unter „Deine gespeicherten Verbindungen“) und auch im Offline-Modus jederzeit wieder abrufen.
  • Unter „Aktuelle Fahrten“ wird ein Countdown angezeigt, der Ihnen sagt, wann Ihre nächste Fahrt startet. So verpassen Sie nie wieder Ihren Bus oder Ihre Bahn.
  • Außerdem ist die App besonders leicht zu bedienen. Ein großes Plus für ältere Menschen und solche, die nicht sehr technikaffin sind.
  • „Zuhause ist es am schönsten“ – diesen Spruch hat sich Wohin·Du·Willst zu eigen gemacht. Die App erkennt Ihre Region und passt sich dieser an. Nicht nur durch ein Hintergrundbild, in Zukunft sollen Neuigkeiten aus Ihrer Region abrufbar sein.
  • Auch Menschen, die kein Deutsch sprechen, können die Wohin·Du·Willst-App nutzen. In insgesamt neun Sprachen (Englisch, Arabisch, Albanisch, Französisch, Persisch/Farsi, Portugiesisch, Serbisch, Spanisch) wird diese angeboten.

Was sind die Nachteile der Wohin·Du·Willst-App?

Da die Wohin·Du·Willst-App sich derzeit noch im Entwicklungsmodus befindet, funktionieren einige angekündigte Features noch nicht. Die Regionalisierung ist bisher nur im Landkreis Cochem-Zell, Coburg und Kronach möglich. Doch bis zum Ende des Jahres soll sich das ändern und immer mehr Regionen in der App dazukommen. Aktive Hilfe bei der Weiterentwicklung ist übrigens erwünscht. Unter www.wohin-du-willst.de freut sich das Team über Anregungen.

Weitere Beiträge zu diesem Thema: