Direkt zum Inhalt springen

5 Fakten zum Fundbüro der Deutschen Bahn

– Sie haben etwas im Zug verloren? Diese Infografik macht Hoffnung...

E

twas zu verlieren ist immer ärgerlich. Ganz gleich, ob es sich um den Verlust eines Gegenstands von einem hohen materiellen oder ideellen Wert handelt. Zudem ist bei vielen Betroffenen die Hoffnung gering, Verlorenes wieder zu bekommen. In unserer Infografik wird deutlich, dass das aber unbegründet ist. Die Zahlen zeigen, wie viele Gegenstände täglich in den Fundstellen an deutschen Bahnhöfen abgegeben werden. 

Fundservice der Deutschen Bahn

Insgesamt werden jährlich 250.000 Gegenstände, vom Regenschirm bis zum Laptop, in den Fundbüros der DB abgegeben. Davon finden 60 Prozent wieder zurück zu ihrem Besitzer. Bei Gegenständen von hohem materiellen Gegenwert, wie etwa Laptops, sogar 90 Prozent.
Haben Sie auch schon einmal etwas im Zug liegenlassen? Kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Derzeit sind 2,5 Millionen Gegenstände in Datenbank des Fundservices der DB registriert. Vielleicht ist Ihre Tasche, Teddy oder Surfbrett ja auch dabei.

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen? Wir freuen uns über Ihren Beitrag!
Schreibe einen Kommentar
15 Antworten
  1. says:
    Koffer im Zug vergessen

    Hallo zusammen,
    leider haben wir am 24.12. beim Aussteigen aus dem Zug (16.22 Uhr) von Westerland nach Hamburg Altona unseren kleinen grau-schwarzen Hardschalenkoffer in der Gepäckablage stehen gelassen. Wir hoffen nun auf einen ehrlichen Finder, dem wir auch gerne Finderlohn zukommen lassen wollen. Der Inhalt des Koffers hat wohl eher ideellen Wert…Am Serviceschalter war bisher kein Koffer, der auf die Beschreibung zutrifft gefunden worden. Kann man dazu ein Bild hochladen, um die Suche einzugrenzen?
    Wir haben dazu ein Verlustticket ausgefüllt und hoffen nun auf eine Rückmeldung, leider können wir uns mit der Zahlenkombination und dem Namen nicht einloggen und bekommen immer eine Fehlermeldung, dass wir die Daten überprüfen sollten… Was können wir nun tun?
    Mit freundlichen Grüßen
    InsideBahn3116

    Melden
    • says:

      Hallo InsideBahn3116,

      bitte rufen Sie beim Fundservice an, wenn die Daten scheinbar nicht richtig sind. 

      Ein Bild können Sie hier nicht hochladen. Ich hoffe, dass sich der Koffer noch anfindet. Viele Grüße. /si

      Melden
  2. says:
    Teddy – rotes T-Shirt, blaue Hose im Zug von Berlin nach Prag

    Unser geliebter Teddybär, der kleine Yannick, beige-braun, ca. 30cm, möchte gerne nach Hause. Wir haben ihn am 14. Oktober 2016 im Eurocity 179 von Berlin nach Prag verloren. Yannick hat ein rotes T-Shirt (Super Star) und eine blaue Hose an. Zuletzt war er in einem schwarzen Turnbeutel.
    Er wird unglaublich vermisst.
    Wir zahlen Finderlohn.

    Melden
  3. says:
    Verlorener Koffer - bitte um Hilfe

    Guten Tag, leider habe ich gestern beim Aussteigen einen kleinen Koffer stehengelassen. Der Zug war ein Regionalexpress, der mehrmals täglich zwischen Ingolstadt (bzw. München) und Nürnberg verkehrt. Leider weiß ich nicht, an welchem Bahnhof der betreffende Zug gereinigt und der Koffer von Bahnmitarbeitern gefunden wird. Eine Verlustmeldung habe ich bereits gestern Abend online aufgegeben, bisher jedoch noch keine Antwort erhalten. Wie könnte ich herausfinden, an welchem Bahnhof ich im Fundbüro nachfragen muss?

    Vielen Dank vorab für Ihre Hilfe!

    Mit freundlichen Grüßen

    InsideBahn6880

    Melden
  4. says:
    Handy 09/2014 im ICE verloren - Verlustmeldungen ohne Ergebnis - gestern aufgetaucht!

    Hallo, ich hatte beim Umsteigen in Köln im September 2014 mein Handy im ICE verloren – es musste extrem schnell gehen, da unser Zug 1 Stunde Verspätung hatte und erst bei der Einfahrt in Köln die Durchsage kam, wir sollten jetzt in einen anderen ICE gegenüber umsteigen.
    Ich habe daraufhin noch am gleichen Abend eine Verlustmeldung erstellt und am 5.10.14 nochmal eine.
    Mehrere Nachfragen bei der DB ergaben nur, das könne dauern. Monatelang – bis Anfang 2015 – habe ich dann die Fundmeldungen auf der DB-Seite überprüft, immer ohne Ergebnis.
    Gestern nachmittag plötzlich – also nach fast eineinhalb Jahren – wählt sich das Handy in unseren Google-Account ein!
    Jetzt wüsste ich gerne, ob die DB das Handy gefunden und mittlerwele versteigert hat, und wenn ja, warum man mich nicht wie versprochen zeitnah darüber informiert hat.

    Melden
    • says:

      Hallo InsideBahn18

      wenn eine Fundsache auf eine Verlustmeldung passt, wird der Besitzer darüber informiert und diese natürlich ausgehändigt. Es werden nur Sachen versteigert, wenn sich der Besitzer nicht ermitteln ließ. Auch wenn etwas auf dem Bahngelände oder im Zug verloren hat, ist das leider keine Garantie dafür, dass es von einem Bahnmitarbeiter gefunden wird oder von einem anderen Reisenden abgegeben wurde. /je

      Melden
  5. says:
    Tasche verloren - an welcher Fundstelle nachfragen?

    Hallo! Ich habe heute im IC2048 meine Tasche liegen lassen als ich um 15:14 Uhr in Hamm umsteigen musste. Bei welcher Fundstelle kann ich denn direkt nach meiner Tasche schauen? Landet alles automatisch in Wuppertal? Ich würde mich sehr über ein Nachricht freuen!

    Melden
    • says:

      Hallo InsideBahn3878,
      wohin Ihre Tasche jetzt erst mal geliefert worden ist, kann ich nicht sagen. Der Endbahnhof des IC 2048 war ja Dortmund Hbf. Dort gibt es auch einen Fundservice, wie Sie diesem Link entnehmen können: http://www.bahnhof.de/bahnhof-de/Dortmund_Hbf.html. Dort können Sie erst mal nachfragen. Morgen ab acht Uhr sind die Kollegen der Fundstelle wieder telefonisch zu erreichen: 0231-7293846. Ansonsten helfen Ihnen die Kollegen im Bahnhof gern, den Fundservice zu finden. Falls Ihre Tasche nicht mehr dort ist, müssten Sie ganz normal den Verlust bei dem Fundservice melden. /da

      Melden
  6. says:
    Suche meinen Rucksack

    Hallo DB-Team,
    ich habe im Oktober meinen Rucksack im Zug vergessen und sofort am nächsten eine Suchanfrage online bei der DB in Auftrag gegebe. (siehe unten) Bis heute kam kein Feedback, keine Info, kein Rückruf…
    Sollte meine Gegenstände mittlerweile versteigert worden sein bin ich sauer.
    Bitte um Rückmeldnung.

    Danke & Viele Grüße
    Christopher G.

    Unter der Verlustnummer 3509285 haben wir Ihre Verlustmeldung mit folgenden Angaben gespeichert. Wir werden Sie informieren, sobald der verlorene Gegenstand gefunden wurde.

    Beschreibung des verlorenen Gegenstandes
    Warengruppe: Taschen, Koffer, Rucksäcke usw.
    Untergruppe: Rucksäcke
    Farbe: blau
    Hersteller / Marke: Deuter
    Zusatzangaben: Deuter Rucksack auf dem Weg von Frankfurt nach Basel im Zug liegengelassen in der oberen Gepäckablage. Rucksack beinhaltet Kleidungsgegenstände wie Schuhe + Hose+ Pullover

    Beschreibung des Verlustereignisses
    Verlustdatum: 18.10.2015
    Verlustort: 1 Zug/Fernverkehr
    Verlustort Details: DB Fernverkehr
    Zug-Nr./ Bahnhof: 1103

    Melden
    • says:

      Hallo InsideBahn6257, dass Sie Ihren Rucksack verloren haben, ist natürlich ärgerlich. Nicht immer werden verlorene Gegenstände auch wiedergefunden oder können korrekt zugeordnet werden. Haben Sie denn mal online unter der Verlustnummer nachgeschaut, ob etwas Entsprechendes gefunden wurde? /ti

      Melden
  7. says:
    gestohlenen Rucksack

    Hallo DB Bahn,
    Ich habe ein fragen. Gestern in 6.15 Bahn (aus Hamburg Hbf) war gestohlen meine Schwarz Rucksack(Newfeel). Meine Dokument ist in(Personalausweis, Führerschein, 2 Kreditkarte(EC und Mastercard), Semesterticket(Jade Hochschule), ISIC, Ungarische studentkarte,Ungarisch und Eu. Krankenversichertenkarte, meine Kontopapier usw.) Meine schwraz Brieftasche mit ca. 15 € und ein bahnticket(HAmburg-Alton-Budapest-Keleti). Und auch in: ein Wieß SAMSUNG SADVANCE Handy, ein kabel, Beautycase, 1 Chips und fusili Pasta, und ein Bier Pfandflasche, usw. Meine dokument ist in ein klein blau Dokumentenhalter.
    Meine Name ist Adrienn Sido und ich bin ungarisch. Meine dokuments ist sehr wichtig.
    Gruße,
    Adrienn

    P.S.: Und ich reisen bis Bremen, so meine Rucksack ist in einer Bahnhof Hamburg Hbf bis Bremen Hbf.

    Melden
  8. says:
    900er - Wie?

    Haben Sie schon mal versucht zu klären, ob per Hompage ermittelte Fundnummer ggf zu ihrem vermissten Gegenstand gehört?!

    Eine 0900er-Nummer wird hierfür angegeben.
    – Da in meinem Fall das Telefon verlustig ist, kann ich mit diesem schon mal nicht dort anrufen.
    – Eine versandte Mail kam mit einem Serverfehler wieder zu mir zurück.
    – Alle meine Freunde und Familie habe ich befragt. -> 900er Nummern sind natürlich gesperrt.
    – Gut 20 meiner Arbeitskollegen habe ich befragt. -> 900er Nummern sind natürlich gesperrt.
    – Eine Rolle Euro.Münzen habe ich von der Bank geholt und bin diverse Telefonzellen angelaufen. -> 900er Nummern sind auch hier gesperrt.
    – Nächster Versuch. Bahn-Comfort-Schalter. -> 900er Nummern sind gesperrt.
    – Der Schalter hat dann ein Fax an die angegebene Fax-Nummer gesendet. Aber ob mich da jemals jemand zurückruft. Selbst wenn… Ich arbeite und weiß nicht ob ich dann gerade an diesem Telefon erreichbar sein kann.

    Was sollt das? Gebühren für die Abwicklung können (und werden) ja auch bei der Vermittlung des Fundstücks erhoben.

    Ärgerlich ist bei der ganzen Sache, dass keine Klarheit über den Verbleib des Fundstücks geschaffen verschafft werden kann. Eine Entscheidung, ob Ersatz beschafft werden muss, wird leider unnötig hinausgezögert. Die Ersatzbeschaffung an sich hätte in diesem Fall ebenfalls eine längere Vorlaufzeit was das ganz noch ärgerlicher macht.

    Melden
    • says:

      Hallo, bedauerlich, dass die unklare Situation zu dem Verbleib Ihres Telefons auf unseren Fundservice übertragen wird.
      Gerne gebe ich Ihnen ein paar Hinweise zu unserem Fundservice. Sicherlich ist es gut, wenn man sich zurückmeldet, sollte die „Verloren&Gefunden“-Seite einen Treffer anzeigen. Notwendig ist dies aber nicht. Sobald ein zu den Eingaben passender Gegenstand im zentralen Fundservicebüro eingeht, melden wir uns. Dies kann per Post sein oder, je nach Angabe in der Verlustmeldung, auch per Telefon oder E-Mail. Bevor ein gefundener Gegenstand an die Zentrale in Wuppertal geht, wird er bei einem unserer regionalen Fundbüros hinterlegt. Kontaktdaten zu diesen Büros haben unsere Mitarbeiter der DB Information.
      Neben der Möglichkeit der telefonischen Kontaktaufnahme können Sie den zentralen Fundservice auch per E-Mail erreichen. Die Adresse dafür lautet: fundbuero.dbag@deutschebahn.com. Wenn Sie diese Adresse genutzt haben, sollte Ihre E-Mail auch eingegangen sein.
      Ich hoffe, Ihr Telefon findet sich schnell wieder an. /ma

      Melden