5 Filmfestivals für Kino-Genießer

– Von der Anreise bis zum Abspann großes Kino: Die schönsten Events der deutschen Filmszene

Filmfestivals in Deutschland haben viel zu bieten: Neben Welt- und Europapremieren, Stars und Sternchen gibt es auch tolle Kinosäle und beeindruckende Kulissen zu bestaunen. Egal, ob sie den jungen deutschen Film, internationales Kino oder hochwertige Dokumentationen bevorzugen, hier schlägt Ihr Cineasten-Herz höher. Wir haben 5 der wichtigsten Festivals für Sie zusammengestellt. Perfekt, um vom stressigen Alltag abzuschalten! Anreisen können Sie natürlich ganz bequem mit der Bahn.

1. Sommer, Sonne, deutsches Kino

12. Festival des deutschen Films, Ludwigshafen am Rhein, 15. Juni bis 3. Juli 2016

Das Festival auf der Parkinsel bietet eine einzigartige Atmosphäre: Der gewaltig strömende Rhein, die hohen Laub- und Nadelbäume und die betriebsame Zeltstadt – es ist das Kino-Sommerfestival schlechthin.
Bereits zum 12. Mal präsentiert es die besten deutschen Filme der Gegenwart: große Gefühle, kunstvolle Erzählungen und eigensinniges Autorenkino. Hier steht der Film im Mittelpunkt – egal wer ihn gemacht hat, sei es Newcomer, echter Profi oder internationaler Star. Wie ein Magnet zieht das junge Festival die Filmautoren, Regisseure und Schauspieler an den Rhein. Publikum und Filmschaffende fühlen sich hier gleichermaßen zu Hause. Im letzten Jahr kamen rund 88.000 Zuschauer: ein neuer Rekord.

Mehr Infos unter www.festival-des-deutschen-films.de

2. Glanz und Glamour, Herz und Charme

FILMFEST MÜNCHEN, München, 23. Juni bis 2. Juli 2016

Zum Filmfest zeigt München, was es ausmacht: eine Prise mehr Glitzer und ein Hauch mehr Extravaganz dürfen es sein, aber immer echt und mit beiden Beinen auf dem roten Teppich.
Die Filmstadt München empfängt jedes Jahr internationale Stars und talentierte Newcomer zu Deutschlands zweitgrößtem Festival. Filmliebhaber und Branchenprofis freuen sich gleichermaßen auf ein internationales Programm mit universellen Werken, darunter zahlreiche Welturaufführungen sowie Europa- und Deutschland-Premieren. In vielen Fällen sind die Regisseure selbst vor Ort und stellen sich im Gespräch den Fragen des Publikums. Verschiedene kulturelle und Länderschwerpunkte ermöglichen internationale Vergleiche und kulturellen Austausch.

Mehr Infos unter www.filmfest-muenchen.de

3. Nordisch by Nature

Filmfest Hamburg, Hamburg, 29.September bis 8. Oktober 2016

Die Hafenstadt war schon immer das Tor zur Welt. Zum Filmfest öffnet Hamburg auch die Pforten zur Welt der Stars und des internationalen Kinos.
Es ist ein echtes Besucherfestival: jedes Jahr können mehr als 40.000 Zuschauer an zehn Tagen auf elf Leinwänden etwa 140 Filmproduktionen genießen. Deutsche und internationale Regisseure präsentieren ihre Werke häufig selbst dem angereisten Premierenpublikum. Das Programmspektrum in den festen und wechselnden Genres reicht von cineastisch anspruchsvollen Arthouse-Filmen bis hin zum innovativen Mainstreamkino. Schauspieler wie Clint Eastwood, Jodie Foster, Christoph Waltz, Tilda Swinton und Regisseure wie Wim Wenders, Fatih Akin und Tom Tykwer bilden die künstlerische Vielfalt des Festivals ab.

Mehr Infos unter www.filmfesthamburg.de

4. Aus Tradition gut

59. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, Leipzig, 31. Oktober bis 6. November 2016

Leipzig ist immer eine Reise wert, aber besonders zum Internationalen Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, kurz DOK Leipzig. Filme, Geschichten und Bilder aus aller Welt verweben sich mit der Stadt zu einer besonderen Festival-Atmosphäre.
Das DOK Leipzig ist das größte deutsche und zweitgrößte europäische Festival für den künstlerischen Dokumentarfilm. Mit den zwei Filmgenres Animationsfilm und Dokumentarfilm zieht das Festival Filmbegeisterte aus aller Welt in die Messestadt. Zuletzt sahen über 40.000 Besucher etwa 360 Filme aus rund 60 Länder, die neuesten Trends und Entwicklungen im künstlerischen Dokumentar- und Animationsfilm widerspiegeln. Traditioneller Schwerpunkt der Festivals sind jedes Jahr Filme, die sich besonders für den Frieden und für die Würde des Menschen einsetzen.

Mehr Infos unter www.dok-leipzig.de

5. Der Klang der Bilder

30. Internationales Filmfestival Braunschweig, Braunschweig, 8. bis 13. November 2016

In der Stadt Heinrichs des Löwen hört man im Kino etwas genauer hin, denn auf dem Filmfest Braunschweig spielt Filmmusik die erste Geige.
Internationale Erstaufführungen, Autorenkino, Filmkonzerte, Retrospektiven und vier Preise bieten dem Publikum jede Menge Raum für klangvolle Entdeckungen und anregenden Filmgenuss. Das Ganze vor dem Hintergrund der historischen Bauten, weitläufigen Parkanlagen und der postmodernen Architektur Braunschweigs. Besonders im Fokus: Neben dem jungen europäischen Kino ist die Reihe „Musik & Film“, die sich dem Klang und Ton der bewegten Bilder widmet, hervorzuheben. Bekannte Filmkomponisten stellen auf dem Festival eine Auswahl ihrer Filme vor und sprechen über ihre Werke. In Kooperation mit dem Staatsorchester Braunschweig, eines der weltweit ältesten Kulturorchester, führt das Filmfest darüber hinaus jedes Jahr Filmkonzerte mit Neukompositionen auf.

Mehr Infos unter www.filmfest-braunschweig.de

 

Viel Freude beim Eintauchen in die Welt des Films!