Always Beta – das Entwicklertagebuch

– Endlich! Wir sind online mit inside.bahn.de. Über die weitere Entwicklung halte ich Sie im Entwicklertagebuch auf dem Laufenden.

Es ist geschafft. Inside.bahn.de – oder wie wir ihn am Anfang nannten: Der „Social Content Hub“ – ist online. Ende Juli 2014 ging es los mit den Hackdays. Wie schon in inside.bahn.de A-Z beschrieben, haben wir uns zwei Tage und einen Abend lang gemeinsam eingeschlossen: Konzepter, Designer, ein SEO-Experte, das Social Media-Team von DB Bahn und die Entwickler. Herausgekommen sind eine Vision und erste Prototypen für wichtige Funktionen.

Diese Prototypen und Anforderungen haben wir dann ab August in kleinen Paketen verfeinert und umgesetzt – und jetzt sehen Sie das Ergebnis. Der Launch von inside.bahn.de ist für uns gleichzeitig der Startschuss für die stetige Weiterentwicklung und Verbesserung der Plattform. Und damit das gelingt brauchen wir Ihre Unterstützung.

Rückmeldungen (auch kritische) sind erwünscht!

Für den Start haben wir uns auf die wesentlichen Funktionen konzentriert. Sicher gibt es Funktionen, die Ihnen hier fehlen. Funktionen, an die wir gar nicht gedacht haben. Oder Sie finden etwas, das Ihnen nicht zusagt. Wir möchten offen mit Fehlern oder zusätzlichen Wünschen umgehen. Daher werde ich mich hier regelmäßig zu Wort melden und neue Funktionen, die aktuellen Arbeiten und die bisher eingetroffenen Rückmeldungen zusammenstellen.

Ich freue mich jederzeit auf Ihre Rückmeldungen. Zum Beispiel hier in den Kommentaren oder per E-Mail.

Zur Diskussion: Erste Fragen.

Um den Austausch direkt etwas konkreter zu machen, habe ich drei Fragen an Sie. Ich freue mich auf den Austausch dazu. 🙂

  1. Wie gefällt Ihnen die Anmeldung über bahn.de? Würden Sie sich die Möglichkeit eines anderen Logins wünschen?
  2. Was erwarten Sie bei dem Namen inside.bahn.de? Für uns steht der Name für den Blick hinter die Kulissen, den wir geben wollen. Aber auch für die Offenheit für den Austausch mit Ihnen. Kurz: Wie gefällt Ihnen der Name und welche Assoziationen haben Sie, wenn Sie den Namen hören?
  3. Welche Inhalte würden Sie hier erwarten bzw. was interessiert Sie besonders?

Antje – Entwicklerin von inside.bahn.de

Eine Entwicklerin am SchreibtischHallo, ich bin Antje. Als Entwicklerin habe ich gemeinsam mit meinen Kollegen und dem Bahn-Team inside.bahn.de zum Leben erweckt. Auch in Zukunft arbeite ich an der Weiterentwicklung und freue mich auf den Austausch mit Ihnen. Da ich einen sehr guten Draht zu den anderen Kollegen habe, können Sie mit mir auch über die inhaltliche Ausrichtung oder beispielsweise Formate sprechen – nicht nur über die technische Seite.