Der DB Navigator und ich: Die digitale BahnCard

– In der App DB Navigator haben Sie Ihre BahnCard immer dabei.

Der DB Navigator ist unter den Reise-Apps das Multitalent. Bahn-Vielfahrer Karsten zeigt Ihnen Tipps und Tricks, was der DB Navigator alles kann und in welchen Situationen ihm welche Funktionen am besten weiterhelfen: Er hat die BahnCard als digitale BahnCard in der App hinterlegt.

Die BahnCard für Ihre Hosentasche

Die Zeiten, in denen Sie während der Fahrkartenkontrolle in Ihrem Portemonnaie nach Ihrer BahnCard suchen mussten, sind vorbei. Damit Sie noch entspannter reisen, können Sie Ihre BahnCard nach dem Kauf in wenigen Schritten in der App DB Navigator hinzufügen. Bevor Sie Ihre BahnCard in der App hochladen, müssen Sie sich unter BahnCard-Services* registrieren. Im Anschluss wählen Sie einfach im Menü den Punkt „BahnCard“ und dann den Bereich „Meine BahnCard“. Dort können Sie per Pulldown-Geste Ihre BahnCard(s) in die App laden.

Über den Menüpunkt "BahnCard" kommen Sie ganz einfach in den entsprechenden Bereich.

Über den Menüpunkt „BahnCard“ kommen Sie ganz einfach in den entsprechenden Bereich.

Als registrierter Kunde bei den BahnCard-Services können Sie Ihre BahnCard per Pulldown Geste im Bereich "Meine BahnCards" hinzufügen.

Falls Sie noch keine BahnCard hinterlegt haben, können Sie diese per Pulldown hochladen.

Auflistung aller BahnCards, die über den DB Navigator gekauft werden können.

Alternativ können Sie eine BahnCard auch direkt über die App kaufen.

Die Ansicht einer BahnCard als Handy-Ticket.

So sieht die digitale BahnCard aus.

 

Neben dem Hochladen der BahnCard erwarten Sie noch weitere Vorteile. Beispielsweise können Sie Ihre persönlichen BahnCard-Daten ändern, Ihre Rechnungsdokumente anfordern und Sie haben Ihre Punkte aus dem BahnBonus-Programm im Blick.

Die digitale BahnCard gilt innerhalb Deutschlands in den Verkehrsmitteln der DB, bei anerkennenden nichtbundeseigenen Eisenbahnen und in anerkennenden Verkehrsverbünden. Wollen Sie die BahnCard in anderen Verkehrsmitteln oder Verbünden bzw. im grenzüberschreitenden Verkehr nutzen, führen Sie bitte Ihre physische BahnCard mit. Bitte vergewissern Sie sich vor Antritt der Reise, dass Sie stets eine aktuelle BahnCard bei der Kontrolle vorzeigen können.

Hinweis: Ein Upload der BahnCard 100 in den DB Navigator ist nicht möglich.

* Die Anmeldung für die BahnCard-Services müssen Sie auf bahn.de separat zu Ihrem „Meine Bahn“-Kundenkonto abschließen.

Reisen ohne Fahrkartenkontrolle: Der Komfort Check-in

Mit dem Komfort Check-in können Sie sich ganz einfach im DB Navigator selbst einchecken.Mit dem Komfort Check-in können Sie die Fahrkartenkontrolle ganz einfach selbst durchführen: Sie benötigen lediglich ein Online- oder Handy-Ticket im DB Navigator. Sie können den Komfort Check-in mit oder ohne Sitzplatzreservierung nutzen. Danach werden Sie nicht mehr vom Zugbegleiter kontrolliert und können ohne Unterbrechung lesen, schlafen oder einfach nur entspannen. Alle Infos finden Sie unter inside.bahn.de/komfort-check-in/.

 


Der Unterschied zwischen vorläufiger und „richtiger“ BahnCard

Sie können natürlich auch Ihre vorläufige BahnCard in die App DB Navigator hochladen. Es gibt aber einige Unterschiede gegenüber der vollwertigen BahnCard.

Die vorläufige BahnCardDie BahnCard
– 6 Wochen Gültigkeit
– Keine BahnCard-Nummer
– Gilt innerhalb Deutschlands in den Verkehrsmitteln der DB
– Das Sammeln von BahnBonus-Punkten ist nicht möglich
– Gleiche Gültigkeit zur physischen BahnCard
– Gilt innerhalb Deutschlands in den Verkehrsmitteln der DB
– Das Sammeln von BahnBonus-Punkten ist möglich
– Abgelaufene BahnCards können auch nach Gültigkeitsende weiter verwaltet werden

Autorenfoto_Karsten-SauerKarsten Sauer ist Bahn-Vielfahrer und nutzt die App DB Navigator täglich. Für inside.bahn.de verrät er Tipps und Tricks.

 

 

 

Update: Der Beitrag wurde am 10. Dezember 2018 aufgrund tariflicher Änderungen aktualisiert.