Neue vegetarische und vegane Speisen in den ICE- und Intercity-Zügen

Erfahren Sie alles Wichtige rund um die neuen Gerichte an Bord der Züge.

Kreieren, planen, verkosten – Nach vielen Monaten der Vorbereitung war es Anfang März soweit: Ein neues Angebot an Speisen findet seinen Weg auf die Tische der Bordgastronomie in den ICE- und Intercity-Zügen. Davon sind über die Hälfte der Speisen vegan oder vegetarisch. Alle Aktionsgerichte 2022 bestehen außerdem aus bio-zertifizierten Zutaten. Alles Wichtige zu den neuen Gerichten, lesen Sie im Beitrag.

Die Bordgastronomie der Deutschen Bahn wird nachhaltiger

In den vergangenen Jahren wurde die Nachfrage nach vegetarischen und veganen Speisen größer. Außerdem wünschten sich viele Reisende auch eine Milchalternative für ihr Heißgetränk. Dieser Wunsch blieb nicht ungehört. Die Bordgastronomie hat daher ihr Standard-Sortiment umgestellt und auch neue Aktionsgerichte entwickelt. Der Haferdrink als Milchalternative machte zum Jahresanfang 2022 den Anfang. Nun werden neue Rezeptideen umgesetzt.

Neue ganzjährige Standard-Gerichte umfassen mehr als 50% vegetarische oder vegane Produkte. Für die nachhaltigere Gestaltung des Sortiments sind auch bekannte Hersteller dabei wie:

  • Planted Foods: Fleischersatz aus pflanzlichen Proteinen und Pflanzenfasern
  • Haferkater: Porridge aus nachhaltig angebautem Hafer, Bio zertifiziert
  • Campus Suite: nachhaltige, gesunde warme Snacks

Doch welche Gerichte in der Bordgastronomie der Deutschen Bahn sind denn jetzt neu?

Ab sofort gibt es neben dem fast schon klassischen vegetarischen Gericht „Pasta mit Gemüse Bolognese“ auch das vegane Teriyaki Planted Chicken sowie einen veganen Linsensalat mit Mango und den Pasta-Salat mit Oliven und Tomate. Auch für Reisende in den frühen Morgenstunden bietet die Bordgastronomie ein neues Frühstück an: Neben dem veganen Bio-Porridge ergänzt ein veganer Hafermilchreis die Speisekarte.

Wer nur einen kleinen Snack möchte, wird ebenfalls fündig: Es gibt ein einfaches Roggenbrot mit Käse, einen Planted Chicken Wrap (Fleischalternative) oder ein warmes Sandwich mit Grillgemüse

Die Hauptgerichte werden bei den Lieferanten frisch gekocht, vakuumiert und pasteurisiert. Kontinuierlich gekühlt sind sie so mindestens zwölf Tage haltbar. An Bord werden sie dann entweder mit einem Dampfgarer oder einem Backofen zubereitet. Durch dieses Vorgehen werden gleich mehrere Bedingungen erfüllt: Es spart Platz und Zeit. Ein wichtiges Kriterium, denn der Platz ist in der Bordküche, auch „Galley“ genannt, stark begrenzt. Außerdem ist die Zeit der Reisenden manchmal knapp und so können die Speisen schnell zubereitet werden.

Bereits seit längerem gibt es Fairtrade-zertifizierte Heißgetränke (Kaffee, Tee, Kakao). Im Januar 2022 gesellte sich dann noch der Haferdrink von Oatly dazu – als Alternative zur Milch für Kaffee und Tee.

Spezielle Aktionsangebote ergänzen das Standard Sortiment in der Bordgastronomie. Die Gerichte der diesjährigen Aktionsangebote sind zu 100% in zertifizierter Bio-Qualität und wechseln alle drei Monate. Bei der Auswahl haben saisonale Zutaten Vorrang. So reicht das Angebot von warmen Snacks bis zu Hauptgerichten, z.B. von März bis Mai mit einer Kartoffel-Lauch-Suppe oder Gemüsemaultasche mit Schmelzzwiebeln.

Schauen Sie bei Ihrer nächsten Zugfahrt doch mal vorbei und probieren Sie die neuen Gerichte. Wir wünschen einen angenehmen Aufenthalt und guten Appetit.