Einfach reisen für alle: DB Barrierefrei

– Wie die App am Bahnhof und im Zug Ihre Probleme löst.

Stellen Sie sich vor, Sie stehen am Bahnsteig und merken, dass Ihre Mitreisenden plötzlich hektisch herumlaufen. Aber Sie wissen nicht warum. Fällt der Zug aus? Fährt er an einem anderen Gleis ab? Sie werden nervös, denn Sie können die Anzeige nicht lesen.

Barrieren während der Reise abschaffen

Für viele sehbehinderte Reisende wie Anna Courtpozanis eine fast alltägliche Situation. Doch nicht nur sie, auch Menschen mit körperlichen- oder Höreinschränkungen, haben auf ihren Reisen mit einer Vielzahl von Hürden zu kämpfen. Die neue App „DB Barrierefrei“ kann helfen!

DB Barrierefrei: Gemeinsam mit Kunden entwickelt

Was soll diese App können? Vor allem unterwegs ein guter Reisebegleiter sein, der alle relevanten Informationen akustisch und visuell liefert. Seit Herbst 2015 wird gemeinsam mit Kunden mit körperlichen- oder Sinnesbehinderungen an „DB Barrierefrei“ gearbeitet. Aktuell testen knapp 1.000 Probanden den Prototypen. Auch Anna Courtpozanis war mit dabei, nahm an Workshops teil und diskutierte mit anderen Experten.

Die größte Herausforderung während der Entwicklung: Jeder Reisende hat aufgrund seiner Behinderung verschiedene Bedürfnisse während der Reise, benötigt an unterschiedlichen Stellen Unterstützung.  Deshalb wird sich beim ersten Prototypen auf zwei hilfreiche Anwendungen fokussiert: „Der Aufzugswächter“ und „Anzeigen und Durchsagen am Bahnhof und im Zug“.

 

So hilft der „Aufzugswächter“

Der „Aufzugswächter“ schickt eine Push-Nachricht, sollte es am Ziel- oder Startbahnhof Störungen an den Fahrstühlen geben. So können Reisende mit Mobilitätseinschränkungen schon im Voraus planen, welche Wege nicht möglich sind und kommen über andere Strecken ans Ziel.

Durchsagen und Anzeigen direkt aufs Smartphone

Die Anwendung „Anzeigen und Durchsagen“ hilft nicht nur Menschen mit Hör- oder Sehbehinderung – denn oftmals ist es so laut am Bahnhof, dass man die Ansagen des Personals nicht versteht. Oder man steht zu weit weg von der Anzeigetafel und kann sie nicht mehr lesen. Dank dieser Anwendung werden alle wichtigen Informationen als Text oder Sprachnachricht direkt aufs Smartphone geschickt. Anna Courtpozanis durfte diese Funktion im Dezember 2016 am Frankfurter Hauptbahnhof testen. Ihr Fazit: „Mit der App fühle ich mich selbstständiger und kann mich besser auf meine Reise mit der Bahn vorbereiten“.

Die App wird ständig weiterentwickelt

Das ist noch nicht das Ende der Entwicklung – die Android-Version und weitere hilfreiche Funktionen wie der „DB Service-Assistent“ (mit dieser Funktion können z.B. blinde Reisende Auskunft und Unterstützung vom Zugpersonal erhalten) sind in Planung und werden getestet. Langfristig soll „DB Barrierefrei“ in den DB Navigator integriert werden. Weitere Informationen auf bahn.de.

Wir begleiteten am Hauptbahnhof in Frankfurt am Main den ersten Test des Prototypens mit ausgewählten Kunden:

Für viele sehbehinderte Reisende wie Anna Courtpozanis eine fast alltägliche Situation. Auch Menschen mit körperlichen- oder Höreinschränkungen haben auf Ihren Reisen mit einer Vielzahl von Hürden zu kämpfen. Die neue App „DB Barrierefrei“ kann helfen!