DB Navigator: Neue Funktionen

– Wir erklären Ihnen die Neuigkeiten der App.

Mehrmals im Jahr spendieren wir unserem Reisebegleiter, dem DB Navigator, Updates mit Anpassungen und Neuerungen. In diesem Beitrag bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und verpassen keine neue Funktion.

Reisen ohne Fahrkartenkontrolle: Der Komfort Check-in

Mit dem Komfort Check-in können Sie sich ganz einfach im DB Navigator selbst einchecken.Mit dem Komfort Check-in können Sie die Fahrkartenkontrolle ganz einfach selbst durchführen: Sie benötigen lediglich ein Online- oder Handy-Ticket im DB Navigator. Sie können den Komfort Check-in mit oder ohne Sitzplatzreservierung nutzen. Danach werden Sie nicht mehr vom Zugbegleiter kontrolliert und können ohne Unterbrechung lesen, schlafen oder einfach nur entspannen. Alle Infos finden Sie unter inside.bahn.de/komfort-check-in/.

 

Reisepläne speichern

Jetzt wird´s noch übersichtlicher für Sie im DB Navigator: Speichern Sie Ihre Reisepläne, indem Sie in den Verbindungsdetails rechts oben auf das Lesezeichen tippen. Nun werden Ihre gespeicherten Reisepläne direkt auf der Startseite angezeigt und Sie haben alles im Überblick. Bitte beachten: Diese Funktion ist derzeit nur für Android verfügbar.

DB Navigator_Reiseplan speichern

Auslastungsanzeige

Mit der neuen Auslastungsanzeige sehen Sie künftig vor Ihrer Reise, wie ausgelastet der ICE, IC- oder EC-Zug ist. So haben Sie die Möglichkeit rechtzeitig eine Sitzplatzreservierung hinzuzubuchen. Flexpreis-Ticket könnten Sie außerdem auf eine andere Verbindung ausweichen.

Dargestellt wird die Auslastung mittels Icons. Diese haben je nach Auslastung verschiedene Farben. Bei einer sehr oder außergewöhnlich hohen Auslastung sehen Sie die entsprechenden Icons bereits in der Verbindungsübersicht. Der Hinweis auf eine geringe Auslastung erscheint in den Verbindungsdetails. Die Anzeige bezieht sich auf die von Ihnen angefragte Wagenklasse. Eine Symbolerklärung finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Informationen zur Auslastungsanzeige und Erklärungen zu den Icons finden Sie unter bahn.de/auslastungsinformation.

Die Auslastungsanzeige im DB Navigator: In der Verbindungsuebersicht zeigen orangene Icons an, wenn eine sehr hohe Auslastung für eine Verbindung erwartet wird.

In der Verbindungsuebersicht weisen die Icons in Orange auf eine sehr hohe Auslastung der Verbindung hin.

Die Auslastungsanzeige im DB Navigator: In den Verbindungsdetails zeigen graue Icons an, wenn eine hohe Auslastung für die Verbindung erwartet wird.

In den Verbindungsdetails zeigen graue Icons an, wenn eine hohe Auslastung für die Verbindung erwartet wird.

Anpassungen bei Verbundtickets

Einzelfahrkarten sind häufig zum sofortigen Fahrtantritt und somit nur bis zu 180 Minuten nach Kauf gültig. Im DB Navigator können Sie daher mit dem neuen April-Update nur noch Tickets für Verbindungen kaufen, die in diesem Zeitkorridor von 180 Minuten liegen. Beispiel: Sie möchten um 10:28 Uhr eine Einzelfahrkarte kaufen. Da diese eine Gültigkeit von 180 Minuten ab Kauf hat, können Sie zu diesem Zeitpunkt in der App Ihr Ticket für Verbindungen bis 13:28 Uhr kaufen. Für alle Anfragen, die Verbindungen ab 13:28 Uhr betreffen, werden die Produkte als inaktiv gekennzeichnet und mit einem Infotext versehen.

Außerdem neu: Ab April können Sie auch Ihre Verbundtickets mit paydirekt bezahlen.

Laden von DB Abos in den DB Navigator

Neben digitalen Abos für den Nahverkehr können Sie nun auch die Abos für den Fernverkehr in den DB Navigator laden. So können Sie diese bequem als Handy-Ticket nutzen und vorzeigen.
Ein digitales Abo können Sie auf bahn.de, in Abo-Centern, in DB Agenturen oder in Reisezentren buchen bzw. bestellen. Im Anschluss können Sie dieses dann über den Bereich „meine Tickets“ in den DB Navigator laden. Dafür müssen Sie lediglich die Auftragsnummer und Ihren Namen eingeben. Sie haben Ihr Abo auf bahn.de gebucht? Umso besser, dann erscheint Ihr Handy-Ticket automatisch bei Aktualisierung der App. Ein Abo für den Folgemonat erhalten Sie automatisch. Als Bestandskunde können Sie auch über das Aboportal vom ungünstigen Papierfahrschein auf das bequeme Handy-Ticket wechseln.

Bessere Übersicht im BahnCard Bereich (Android)

Innerhalb des überarbeiteten BahnCard-Bereichs können Sie die Ansicht individuell über Filter anpassen. Z. B. können Sie sich so nur Ihre gültigen BahnCards anzeigen lassen.

Anzeige der aktiven Tickets auf dem Startscreen (Android)

Auch neu für Android: Mit der Funktion “aktive Tickets” können Sie sich diese auf den Startscreen ziehen und direkt von dort auf sie zugreifen.

Automatische Erkennung der Wagennummer beim Komfort Check-in

Mit dem Komfort Check-in können Sie sich seit einiger Zeit im Zug selbst einchecken. Sie benötigen lediglich ein Online- oder Handy-Ticket im DB Navigator. Reisen Sie ohne Sitzplatzreservierung können Sie ab sofort beim Check-in die Wagennummer automatisch ermitteln lassen. Voraussetzung: Sie sind beim WLAN im Zug eingeloggt.

Mehr Infos zum Komfort Check-in


Update Februar 2019

Buchung von DB Zeitkarten im Nahverkehr

Sie pendeln täglich mit der Bahn und haben eine Wochen- oder Monatskarte? Prima, dann können Sie ab sofort Ihre Zeitkarte für den Nahverkehr direkt über die App DB Navigator buchen. Die Zeitkarten erhalten Sie entweder über die Verbindungssuche oder über den neuen Menüpunkt „Pendler und Vielfahrer“. Der Weg über das Menü führt Sie zu einer Übersichtsseite, wo Sie z.B. Start- und Zielbahnhof, den ersten Gültigkeitstag, gewünschte Strecke, Angebot wie Wochen- oder Monatskarte sowie die Klasse auswählen können. Nach Abschluss der Buchung wird die Zeitkarte automatisch als Handy-Ticket abgespeichert und so über den Bereich „Meines Tickets“ jederzeit abrufbar. Zusätzlich erhalten Sie ein Online-Ticket als PDF per Mail.

Neben dem Direkteinstieg über das Menü, werden Ihnen Zeitkarten auch nach der Verbindungssuche über die Angebotsauswahl angezeigt.

Das Menü im DB Navigator

Im Bereich DB Zeitkarten können Sie Zeitkarten im Nahverkehr auch über den DB Navigator buchen.


Mobil zahlen mit paydirekt

Ab sofort steht Ihnen mit paydirekt eine weitere Zahlungsmethode zur Verfügung. paydirekt ist eine Funktion des Girokontos und ein Service der deutschen Banken und Sparkassen. Mit paydirekt kann einfach mit Benutzername und Passwort direkt vom Girokonto bezahlt werden. Die einmalige und kostenlose Freischaltung erfolgt einfach und schnell im Online-Banking. Alle sensiblen Daten verbleiben bei der Bank oder Sparkasse und es folgt keine Weitergabe persönlicher Daten an Dritte. Neben paydirekt stehen Ihnen auch weiterhin die gewohnten Zahlungsmittel SOFORT Überweisung, PayPal, Kreditkarte und SEPA-Lastschrift zur Verfügung.

Paydirect ist als zusätzliches Zahlungsmittel im DB Navigator verfügbar.

Anzeige von dritten Betreibern

Im DB Navigator wird in den Verbindungsdetails und im Fahrtverlauf künftig der Betreiber der Fahrt ausgewiesen. Dadurch können Sie z.B. erkennen, ob ein separates Ticket notwendig ist, wann ein Betreiberwechsel stattfindet (z.B. bei grenzüberschreitender Fahrt) oder wer als Betreiber z.B. im Falle einer Großstörung für Erstattungen zuständig ist

Verkürzte Verbundbuchung

Sie buchen häufiger Verbundtickets und haben bereits alle Daten hinterlegt? Dann können Sie künftig einen Schritt überspringen und direkt von der Verbindungsübersicht zur Angebotsauswahl gelangen. Die Seite mit den Verbindungsdetails entfällt. Um die schnellere Buchung zu nutzen, müssen Sie lediglich das Ticket-Symbol nach links wischen.

Umbenennung Menüpunkt

Der Punkt „Shuttle und Bike“ bei Android sowie „Carsharing & Co.“ bei iOS heißt künftig „Mobilität & Co“. Darunter befinden sich Informationen zu „Call a Bike“, „DB Shuttle-Service“ und „ICE Portal“.


Siri Shortcuts im DB Navigator

Siri Shortcuts mit dem DB Navigator erstellen. Mit unserem neusten DB Navigator-Update ist es für Sie möglich Siri Shortcuts auf Ihrem iPhone zu erstellen. Alle Infos haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Siri-Shortcuts sind anpassbare Siri-Befehle, die mit dem Betriebssystem iOS 12 von Apple auf die iPhones kommen. Nutzer können eigene Sprachbefehle für zahlreiche Aktionen erstellen, vorausgesetzt die Anwendung unterstützt Siri Shortcuts. Der DB Navigator unterstützt Siri Shortcuts von Anfang an.

Wie funktioniert Siri Shortcuts (deutsch: Siri Kurzbefehle) für den DB Navigator?

Siri schlägt Ihnen proaktiv in den Einstellungen unter “Siri & Suchen” und in der App “Kurzbefehle” (Download im Apple App Store) häufig genutzte Verbindungen als Shortcuts vor. Alternativ können Sie im DB Navigator eine Verbindung suchen und unten auf der Seite “Verbindungen” den Button “Zu Siri hinzufügen” antippen. Für jeden Shortcut lässt sich ein individueller Sprachbefehl festlegen (z.B. “Ich möchte von Frankfurt nach Berlin”). Mit dem definierten Sprachbefehl können Sie jederzeit die gewünschte Verbindung aufrufen. Die nächsten Verbindungen zum Abfragezeitpunkt werden von Siri vorgelesen und direkt auf dem Startscreen gezeigt. Von dort aus können Sie ebenfalls direkt in den DB Navigator springen und weitere Verbindungen einsehen.

DB Navigator mit Siri Shortscuts in iOS 12


Schnellbuchung

Nach erfolgreichem Test im DB Navigator Beta wird die Schnellbuchung nun nach und nach für alle Kunden im DB Navigator ausgerollt. Durch die Schnellbuchung können Sie Handy-Tickets kaufen, ohne den gesamten Buchungsprozess zu durchlaufen. Das Ticket buchen Sie direkt über die Verbindungsübersicht, indem Sie über die gewünschte Verbindung wischen. Im Anschluss müssen Sie nur noch Ihre Buchungsdetails überprüfen. Indem Sie dann über den eingeblendeten ICEs nach rechts Wischen, erhalten Sie sofort Ihr Ticket.
Die Schnellbuchung kann nur genutzt werden, wenn Sie eine einfache Fahrt innerhalb Deutschlands ohne Verbundanteil buchen.

DB Navigator Beta-App Schnellbuchung


Gleichzeitige Anzeige von Zug- und Liniennummer

Seit April werden in der Reiseauskunft auf bahn.de sowie im DB Navigator für Züge des Regionalverkehrs sowohl die Zugnummer als auch die Liniennummer angezeigt. Damit stimmen die Informationen mit den Anzeigen auf der Bahnhofstafel oder dem Zugzielanzeigern überein.

Neue Tutorials unterstützen bei der Bedienung

Mit dem Update im April erhält der DB Navigator drei Tutorials, die Sie bei der Bedienung der App unterstützen. Das Onboarding Tutorial informiert Sie nach der Erstinstallation oder einem Update über die neuen Funktionen der App. Weiter geht es mit dem Tutorial zur aktuellen Wagenreihung, welches beim Öffnen des Reiseplans einer ICE-Verbindung erscheint. Die Animation zeigt Ihnen, wo Sie die aktuelle Wagenreihung finden. Auch hier kommen Sie mit einem Klick auf den Button zur entsprechenden Ansicht.

Die neuen Anzeigen im DB Navigator Update April 2018

 

Newsletter-Registrierung über die App

Sie möchten immer über Angebote und Aktionen informiert werden? Dann können Sie sich ganz einfach über Ihr bahn.de-Konto im DB Navigator für den Newsletter anmelden.

Menüpunkt Live-Auskunft entfällt

Bereits in der Reiseauskunft sind alle Live-Daten enthalten, weshalb der gesonderte Menüpunkt nun entfällt.

Online-Ticket für Dritte nun auch als Handy-Ticket verfügbar

Ab April können Sie als eingeloggter Kunde auf bahn.de ein Ticket für Dritte buchen und der Reisende (Dritte) kann dieses als Handy-Ticket in den DB Navigator laden und damit reisen.

Überarbeitete Echtzeit-/Pünktlichkeitsanzeige

Zum Dezember haben wir die Verspätungsanzeige bereits angepasst. Seitdem werden Verspätungen als erwartete Uhrzeit dargestellt. Mit dem Update im April führen wir eine weitere Optimierung ein: Sie können jetzt auf einen Blick erkennen, ob für die gewählte Verbindung Echtzeit-Daten oder nur Fahrplandaten vorliegen. Die voraussichtliche Ankunfts- beziehungsweise Abfahrtszeit wird grün geschrieben, wenn der Zug pünktlich oder wenig verspätet ist. Rot bedeutet umgekehrt, dass der Zug eine Verspätung ab fünf Minuten hat. Wenn nur die schwarze Fahrplanzeit erscheint, liegen keine Echtzeit-Daten vor.

 

Wagenreihung in Echtzeit im DB Navigator