DB Navigator Redesign – Warum? Ein UX-Designer gibt Antworten!

Senior UX-Designer Patrick Weber im Interview zum DB Navigator Redesign.

Digitale Wagenreihung, Komfort Check-in, Schnellbuchung: Der DB Navigator hat in den vergangenen Jahren viele neue Funktionen erhalten. Nun war es an der Zeit auch das Design von Grund auf zu überarbeiten und wichtige Elemente anzupassen. Wir haben mit unserem Senior UX-Designer Patrick Weber über das Redesign gesprochen.

Social Media-Redaktion: Warum habt ihr euch genau jetzt bzw. in den letzten Monaten mit einem Redesign beschäftigt?

Patrick: Der DB Navigator feiert derzeit sein 10 jähriges Jubiläum, und führt die Spitze der Reise-Apps in Deutschland an. Die letzte größere Aktualisierung des Designs wurde zuletzt 2015/2016 durchgeführt. Nun erhält die App pünktlich zum Jubiläum einen neuen, frischeren Look, angelehnt an den neuen Markenauftritt der Bahn. Die vier Prinzipien der DB Marke „klar, sympathisch, vertraut & bewegt“ wurden auch auf das neue Design des DB Navigators übertragen.

Darüber hinaus entwickeln sich digitale Anwendungen immer weiter, Trends in diesem Bereich setzen neue Standards und die Anforderungen der Nutzer verändern sich. Daraus leiten sich auch für uns und den DB Navigator immer neue Herausforderungen und Chancen ab. Mit dem Redesign des DB Navigators bieten wir nicht nur „State oft the Art“-Lösungen, sondern sorgen für ein verbessertes Kundenerlebnis. Unser Ziel ist es, die Kund*innen zu begeistern und die App für die Zukunft fit zu machen.

All das zusammen, hat uns dazu bewegt das Redesign und die Modernisierung des DB Navigators im Sinne des neuen Markenauftrittes durchzuführen.

Screenshot des DB Navigators im neuen Design. Im Hintergrund der Berliner Hauptbahnhof bei Sonnenuntergang.

Social Media-Redaktion: In Bezug auf das neue Design: Worauf habt ihr euch beim Redesign fokussiert und warum?

Patrick: Das Redesign fokussiert sich in erster Linie auf die Modernisierung der Nutzeroberfläche für eine verbesserte User Experience und eine leichtere Bedienbarkeit. Hier gehen wir aktuell stufenweise vor. Als erstes stellen wir die Systemschriften sukzessive auf unsere Hausschrift (DB Sans) um, weitere Anpassungen betreffen die Ikonografie sowie die Farben, Schaltflächen und weitere UI Elemente. Funktionale Veränderungen werden in den nächsten Entwicklungsstufen sichtbar. Das neue Design ist sehr reduziert und modern. Die Kund*innen sollen sich leicht orientieren und die für sie relevanten Funktionen finden können.

Das neue App Icon ist vermutlich die auffälligste Neuerung. Wo früher das DB Logo und ein Fernverkehrs-Icon zu sehen waren, steht heute nach dem Redesign das DB Logo auf einer weißen Oberfläche. Damit wollen wir signalisieren, dass der DB Navigator nicht nur eine App für den Fernverkehr ist, sondern eine Applikation für die allgemeine Mobilität von Tür zu Tür ist, im Nah- und Fernverkehr.

Die Kund*innen stehen im Mittelpunkt unserer Konzeption. Unsere Optimierungsideen basieren auf Kundenfeedback und dem Nutzerverhalten innerhalb unserer App. Über Uselabs und A/B-Tests beziehen wir die Kund*innen mit ihren Bedürfnissen direkt in die Entwicklung mit ein, reduzieren zeitgleich deren pains und steigern somit deren Zufriedenheit mit unseren Produkten.

Social Media-Redaktion: Gab es durch die Corona-Pandemie besondere Herausforderungen?

Patrick: Die Umstellung auf Homeoffice hat unsere gewohnte Arbeitsweise am Anfang schon auf den Kopf gestellt. Wo wir vor Corona im Team Konzepte erarbeitet haben und Ideen z.B. direkt an Tafeln skizzieren konnten, sind wir nun auf Videokonferenzen und Microsoft Teams umgestiegen. Dank moderner digitaler Tools wie Whiteboard, Sharepoint, Sketch und Invision konnten wir jedoch schnell den digitalen Austausch vereinfachen. Auch bei den User Tests war es eine Umstellung.

Während Uselabs in der Regel persönlich und vor Ort mit Kund*innen stattfinden, mussten wir auch hier Alternativen finden. Zum Glück ließen sich auch hier digitale Alternativen finden. Nachdem wir hierbei nun einige Monate Erfahrung haben, kann ich sagen, dass wir sehr dankbar sind, dass das trotz der veränderten Umstände so gut klappt.

Social Media-Redaktion: Was können die Kund*innen von dem Redesign erwarten?

Im Kern ist es eine Grundlage für alles was noch kommt. Folgende Punkte sind aber natürlich jetzt schon sichtbar bzw. spürbar:

  • Neues App Icon
  • Neue Ikonographie, Neue Schriften, Bessere Blickführung
  • Generell bessere Nutzerführung und Schlankere Prozesse
  • Einfachheit/einfache Bedienbarkeit und Leichtigkeit
  • Verbesserte Informationsdarstellung/ Transparenz

Social Media-Redaktion: Vielen Dank Patrick für deine Zeit und den spannenden Einblick.

Das DB Navigator Redesign im Überblick

Lesen Sie unseren Beitrag zum DB Navigator Redesign mit allen Details, die sich erneuert haben: