Spaß bei der Anreise und Action beim Outdoor-Urlaub in Tirol

– Mit der Familie im Abenteuer-Urlaub in der AREA 47 im Ötztal.

Zwei Eltern und zwei pubertierende Jungs auf dem Weg in die AREA 47 im Ötztal in den Tiroler Bergen. Normalerweise sind Reibereien vorprogrammiert, aber diese Anreise nach Österreich ist entspannt, denn das Bahnfahren begeistert die Kids: Dank Spielen und dem Unterhaltungsportal im ICE sind sie beschäftigt – die Vorfreude auf den Outdoor-Urlaub hilft natürlich auch.

Mit Highspeed in den Abenteuer-Urlaub

Frankfurt am Main, samstagvormittags, 10:54 Uhr: Unser ICE hat den Bahnhof Richtung München gerade verlassen. „Papa, wieso konnten wir nicht mit dem Auto fahren?“, murrt Leon. „Weil ich nicht wieder Chauffeur sein wollte und nicht im Stau stehen mag“, rechtfertige ich mich. Meine Frau Linda geht derweil ins Bahnbistro und organisiert für die Jungs eine Apfelschorle plus Apfel-Streusel-Kuchen, der ihnen sichtlich schmeckt. „Damit lassen sich auch 12- und 14-Jährige besänftigen“, zwinkert sie mir zu. Der Zug wird schneller, fährt über hohe Brücken und vorbei an Flüssen und Tälern – auf den Autobahnen stockt der Verkehr. Der erste Unmut der Kids ist damit schnell verflogen. „OK, so langweilig ist Bahnfahren auch nicht,“ gibt Tim kleinlaut zu. Was die Jungs nicht wissen, aber ich: Unter 15 Jahren fahren sie kostenlos mit, wenn sie auf der Fahrkarte eingetragen sind. Bahn fahren lohnt sich also doppelt!

Kaisergebirge in Österreich
Entdecken Sie den Sommer in Österreich - mit der Bahn günstig in die Ferien!
Zu den Sparpreisen

Videostreaming im ICE-Tempo – mit Maxdome Entertainment

Tim und Leon sind seit knapp einer Stunde tief in ihre Laptops versunken. Wir unterhalten uns über die AREA 47 am Eingang vom Ötztal: „Die Jungs sollen ruhig mal alleine hingehen, während wir vielleicht eine Bergtour auf die Sautner Blose machen“, schlägt Linda vor. Ich stimme wie immer zu, die Zeit verfliegt, wir genießen die Fahrt: „Sagt mal, was schaut ihr da für einen Film?“, fragt meine Frau. „Haben wir auf „Maxdome“ gefunden“, antwortet Leon. „Maxdome?“, fragt sie weiter. „Eine Seite der Bahn, auf der man kostenlos Filme und Serien schauen kann“, meint Tim. „Ach lass sie doch!“, wende ich ein. „Wir sind im Urlaub und die können mal machen, was sie wollen. Wird schon nichts Übles sein.“ Selbst neugierig geworden zücke ich mein Smartphone und stelle fest, dass dies wohl eine praktische Sache für Zugreisen sein muss: Das WLAN der Deutschen Bahn ist in der 1. und 2. Klasse kostenlos, Maxdome ist sozusagen das Entertainment-Paket mit monatlich wechselnden Filmen und Serien. Die Kids haben bei der Reise nach Österreich sichtlich Spaß.Urlauber genießen die Aussicht in Ötztal.

 

Vielversprechende AREA 47 im Ötztal

Linda verschlingt ihren Roman, die Jungs schauen Big Bang Theory und posten auf Facebook, wie abgefahren Bahn fahren ist. Ich mache mich währenddessen am iPad über die AREA 47 in Tirol schlau. Eigentlich war der Outdoor-Urlaub die Idee der Jungs. Linda und mir hat sie gut gefallen und so haben wir gleich zugestimmt und gebucht. „Canyoning, Rafting, Hochseilgarten, Water Ramp, Blobbing, Klettergarten“, lese ich auf der Website der AREA 47. „Ihre Fahrkarten bitte“, sagt der freundliche Zugbegleiter der Deutschen Bahn. Linda zeigt ihm die Tickets und ich schmökere weiter: „KTM Freeride, ein Track in einer Offroad-Halle“. Eine KTM? Der Traum meiner Kindheit! „Ein Mann muss wohl tun, was ein Mann tun muss“, grinse ich in mich hinein.

 

 

In München steigen wir in den ÖBB Railjet um, der an Samstagen im Sommer bis nach St. Anton am Arlberg durchfährt. Gepäck haben wir keines dabei, das hat nämlich der Gepäckservice der Deutschen Bahn vor zwei Tagen abgeholt. Wir setzen uns wieder auf die reservierten Plätze. Der Zug fährt ab. Linda und ich gehen in den Speisewagen und unterhalten uns über die Jungs, über früher, unsere Zukunft und stellen fest, dass wir bei Vielem noch einer Meinung sind. Nach 17 Jahren Ehe ist das nicht immer so. „Schön, dass wir wieder entspannt reisen können“, ist Linda glücklich, während die Tiroler Berge und der nahe Inn an uns vorbeiziehen. Aus der südlichsten Metropole Deutschlands ist es nur mehr ein Stückchen bis ans Ziel: Von Ötztal-Bahnhof fahren wir mit dem Bahnhofs-Shuttle in unser Hotel in der Nähe von Sautens. „Schau, ein Rafting-Boot“, ruft Tim, als wir an der Ötztaler Ache entlangfahren. „Na das kann ja spannend werden“, nuschelt meine Frau und ich höre mich sagen: „Mit Sicherheit auch für mich.“

Fact-Box zum Abenteuer-Urlaub mit Familie in Österreich:

In die AREA 47 mit der Deutschen Bahn

Mit dem ICE und kostenlosem WLAN auch in der 2. Klasse von z.B. Frankfurt (Main) über München nach Ötztal-Bahnhof, weiter mit dem Bahnhofsshuttle in die AREA 47. Fahrzeit: ca. 6 h 15 min – staufrei, umweltschonend, mit genügend Zeit für die Familie.

Mit den Sparpreisen schon ab € 39 pro Person nach Österreich! Oder auch immer günstig und flexibel mit den BahnCard Angeboten, z.B. mit der BahnCard 50 von Frankfurt nach Ötztal-Bahnhof für € 75,70 in der 2. Klasse. Die eigenen Kinder unter 15 Jahren fahren kostenlos mit, wenn sie auf der Fahrkarte der Eltern/Großeltern eingetragen sind.

Neu bei der Deutschen Bahn: Zugtickets sind jetzt schon bis zu 180 Tage im Voraus buchbar.

Öffentliche Mobilität im Ötztal: Das öffentliche Verkehrsnetz des „Regio Ötztal“ gilt als das beste und dichteste Busangebot in den Tälern Tirols im Halbstundentakt. Busse mit Fahrradanhänger. Besitzer einer Ötztal Card oder Ötztal Premium Card fahren gratis.

AREA 47 – Ötztal in Tirol: Highlight im Ötztal mit Sport und Natur am 47. Breitengrad. Besucher lernen, ihre Grenzen zu überwinden und bekommen echtes Outdoor-Feeling. Adrenalin garantiert.