Etappe 5 – Der Bosporus

– Ich fühle mich trotzdem wie ein König.

70 / 77 

Als ich das Bahnhofsgebäude verlasse, kann ich schon die Schreie der Möwen hören. Schnell laufe ich ans nahe gelegene Ufer des Bosporus und bin einfach glücklich. Auch wenn es sehr klischeehaft klingen mag: Es ist einer der schönsten Momente meines Lebens!