Etappe 2 – Bahnromantik

– Im Inneren ist alles sehr aufgeräumt und sauber.

22 / 77 

Nachdem ich es mir im Großraumwagen bequem gemacht habe, lehne ich mich zurück und widme mich endlich meinem Frühstück. Wie sich herausstellt, habe ich beim Bäcker ein glückliches Händchen bewiesen und wirklich leckere Sachen per Fingerzeig bestellt. Satt und etwas müde lasse ich die Landschaft am Fenster vorüberziehen und döse ein wenig vor mich hin, während mich der Zug beständig mit einem leichten Ruckeln wiegt.