Etappe 4 – Letzte Eindrücke von Sofia

– Einen kurzen Moment bin ich sprachlos.

63 / 77 

Vor lauter Erzählen und Lachen mit den anderen, habe ich gar nicht gemerkt, wie hoch wir mittlerweile gestiegen waren. Ich versuche, die Aussicht mit der Kamera einzufangen. Leider muss ich sagen, dass dieses Bild nicht annähernd an die Wirklichkeit herankommt. Mit diesem Eindruck mache ich mich am frühen Abend auf den Weg zum Bahnhof. Ich freue mich auf Tayyab, der ein wirklich unterhaltsamer Reisegefährte ist und natürlich auf mein Ziel: Istanbul! Während ich laufe, gehen mir meine Erlebnisse der letzten beiden Wochen durch den Kopf und ich werde etwas wehmütig.