„Kids on tour“: ohne Eltern auf großer Fahrt

– Seit 2003 begleitet die DB alleinreisende Kinder – und führt so Familien zusammen

200 ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter, neun Hauptverkehrsstrecken und bis zu fünf Kinder auf einen Betreuer: Jeden Freitag und Sonntag reisen Kids zwischen sechs und 14 Jahren quer durch Deutschland mit der Deutschen Bahn. Begleitet werden sie dabei von geschulten Ehrenamtlichen der Bahnhofsmission.

Das anfangs nur auf zwei Strecken gestartete Projekt ist mittlerweile ein fester Bestandteil des breiten Angebots der DB. „15 Jahre ‚Kids on Tour‘ zeigt, dass Familienfreundlichkeit schon lange bei der Deutschen Bahn großgeschrieben wird. Kinder reisen gut betreut und sicher zu ihren Lieben in ganz Deutschland“, erklärt Dr. Michael Peterson, Vorstand Marketing DB Fernverkehr.

Betreuer der Deutschen Bahn mit Kids on Tour

„Es macht Spaß, mit anderen Kindern zu spielen.“

Jessica Reppahn, Produktmanagement Zielgruppen- und Serviceerlebnisse Kinder und Familien bei der DB, betreut „Kids on Tour“ seit 2016. Für sie ist das Programm mehr als bloß ein Begleitdienst. „Für Kinder, die zum ersten Mal alleine reisen, ist es natürlich ein großes Abenteuer“, erklärt die fachliche Koordinatorin. „Komplett selbstständig ohne Mama und Papa unterwegs zu sein – das ist ein wichtiger Entwicklungsschritt.“ Bei „Kids on Tour“ geschieht das in einem geschützten Rahmen: Die Eltern geben ihr Kind in der Bahnhofsmission ab. Von dort startet die Reise.

„Das ist ideal für mich“, sagt Kirsten S. aus Berlin, die das Programm seit einem Jahr für ihren 8-jährigen Sohn Alexander in Anspruch nimmt. „Mein ehemaliger Partner und Papa von Alexander wohnt in Essen: eine weite Fahrt. Ich kann ihn nicht jedes Mal persönlich dort abgeben.“ Alexander hat die Strecke, die er mindestens einmal im Monat fährt, liebgewonnen. „Es macht Spaß, mit den anderen Kindern zu spielen und sich zu unterhalten. Viele von ihnen reisen auch zu ihrer Mama oder ihrem Papa, die woanders wohnen“, meint Alexander. Ein wichtiger Aspekt, findet Jessica Reppahn. „Durch ‚Kids on Tour‘ erleben die Kinder: Hey, es gibt ja noch viele andere, die ein Elternteil übers Wochenende besuchen.“

Persönliche Begleiter sind das Herzstück des Angebots

Vom Studenten bis zum Rentner: Die ehrenamtlichen Begleiterinnen und Begleiter der Bahnhofsmission, die die Kinder während der Fahrt mit Gesellschaftsspielen und Büchern unterhalten, sind allesamt pädagogisch geschult. „Ich liebe Zugfahren und kann dies mit einem ehrenamtlichen Engagement für Kinder verbinden“, freut sich Rentnerin Marianne B., die früher als Bilanzbuchhalterin gearbeitet hat und seit 2009 bei „Kids on tour“ unterwegs ist.

Die 19-jährige Martha C. ist hingegen erst seit Kurzem dabei: „Für mich als Lehramtsstudentin sind Begleitfahrten eine super Praxiserfahrung“, erklärt sie. Sozialpädagoge Markus B. ist seit sieben Jahren mit an Bord: „Das Engagement bei ‚Kids on Tour‘ und der Kontakt zu den Kindern stellt eine große Bereicherung für mich dar und ist ein Ausgleich zu meinem Berufsleben.“

So können Sie „Kids on tour“ buchen

Buchen können Interessierte das Serviceangebot bis sieben Werktage vor Reiseantritt unter der Nummer 0180 6 00 66 33* unter dem Stichwort „Betreuung“. Die Begleitung kostet zusätzlich zur Kinderfahrkarte 35 Euro pro Strecke, für mitreisende Geschwisterkinder 30 Euro pro Strecke.

 

* 20 Cent/Anruf aus dem Festnetz, max. 60 Cent/Anruf aus dem Mobilfunknetz