Winterurlaub in Gastein: 3 Orte, 4 Skigebiete & 2 Thermen

– Urlaub für jeden Geschmack: Skifahren, Winterwandern, Langlaufen und Genießen.

In den Urlaub fahren wir doch alle gern, wenn da bloß nicht diese Planung vorab wäre. Es stellt sich nicht nur die große Frage wohin, sondern, ob denn das geplante Reiseziel auch wirklich alle Ansprüche und Bedürfnisse der Mitreisenden erfüllt. Besonders bei der Winterreise scheiden sich die Geister. Bei vielen Paaren gibt es einen richtigen Wintersportler und einen, der lieber abseits der Piste unterwegs ist. Das Gasteinertal vereint hier besonders viele Interessen – egal ob Skifahren, Schneeschuhwandern, Langlaufen oder Baden und Saunieren in Thermen. Und ist auch noch bestens mit der Bahn erreichbar, aus nahezu jedem Ort Deutschlands. Die Bahnhöfe befinden sich direkt in den Orten und sollte jemand trotz Skiverleih vor Ort dann doch mit sehr viel Gepäck unterwegs sein – der Gepäckservice der Bahn übernimmt den Transport. Also ganz ohne Stress, Stau und Gepäck in den Skiurlaub fahren – klingt nach einem Plan, oder?

Blick auf Gastein bei Nacht und die vielen Lichter der Häuser.

Ein Tal, drei Orte, vier Skigebiete

Ein Urlaub, ein Tal und drei verschiedene Orte – im Gasteinertal hat man die Qual der Wahl. Doch egal ob man sich für Bad Gastein, Bad Hofgastein oder Dorfgastein entscheidet, die Linienbusse vor Ort verbinden das ganze Tal – von Klammstein bis Sportgastein, somit bleibt kein Ort unentdeckt. Mit dem kostenlosen Skibus sind die umliegenden Skigebiete bequem und innerhalb weniger Minuten erreichbar. Die Skipisten in Gastein bieten grenzenloses Skivergnügen für Anfänger und Fortgeschrittene. Bei einem der zahlreichen Skiverleihe vor Ort können sich Wintersportler die neueste Top-Ausrüstung holen und damit die Skigebiete erkunden. Leihen ist das neue Kaufen, schweres Gepäck schleppen war einmal.

Der erste Ort am Taleingang ist Dorfgastein. Dort gibt es nicht nur zahlreiche Pisten am Berg Fulseck, sondern auch die Möglichkeit, über die Skischaukel ins Nachbartal Großarl zu fahren. Die Orte Bad Hofgastein und Bad Gastein sind durch das Skigebiet Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel verbunden. In Bad Gastein können Urlauber zusätzlich auf dem Naturschneeberg Graukogel ihre Schwünge ziehen. Das Skigebiet Sportgastein zählt nicht nur zu den geheimen Freeride Hotspots der Alpen. Mit seinen weiß glitzernden Berggipfeln auf bis zu 2686 Metern Höhe lässt es die Herzen aller Sportler höherschlagen.

Zeit für eine Pause: Gaumenfreuden und Thermengenuss

Wenn es auf oder abseits der Piste Zeit für eine Pause wird, laden die Gasteiner Skihütten zum Verweilen ein. Herrliche Sonnenterrassen mit Blick auf die Berggipfel der Hohen Tauern und kulinarischen Highlights sorgen für ein besonderes Urlaubsfeeling. Feinschmecker können in den ausgewählten Gasteiner Skihauben Kulinarik auf höchstem Niveau erleben. In sieben verschiedenen Hütten können Wintergäste nicht nur den genialen Mix von Hüttenflair und Haubenküche erleben, sondern jeden Tag ein anderes Haubengericht und eine neue Hütte kennenlernen. Jede der sieben Skihütten hat einen Salzburger Haubenkoch als Pate, der zu Beginn der Saison eine Spezialität kreiert und den Koch der Hütte einschult, das Gericht zuzubereiten. So wird der unwiderstehliche Gaumenschmaus täglich die ganze Wintersaison angeboten. Die Haubengerichte der Starköche aus Salzburg kosten maximal € 15 und sorgen nicht nur für einen sportlichen, sondern auch für einen kulinarischen Höhenflug im Winterurlaub.

Mittagessen in Gastein.

Entspannung und Erholung für müde Muskeln finden Urlauber in einer der beiden Thermen. Ob in der Felsentherme Bad Gastein oder in den verschiedenen Wasserwelten der Alpentherme Bad Hofgastein, der Alltagsstress löst sich bei einem Bad im echten Thermalwasser auf und man tankt Energie für das nächste Winterabenteuer. Denn seine Spur im Schnee hinterlassen kann man hier nicht nur auf der Piste.

Eine Frau enspannt in einem Whirlpool.

Winteraktivitäten in Gastein abseits der Piste

Das Winterwunderland in den Hohen Tauern bietet auch abseits der Piste zahlreiche Aktivitäten am Berg und im Tal. Das Tal bietet auf insgesamt 45 Loipenkilometern ein wahres Paradies für Langlauffans. In jedem der drei Gasteiner Orte erwarten Sportler, sowohl für das klassische Langlaufen als auch für das Skaten, abwechslungsreiche Routen. Wenn man lieber zu Fuß unterwegs ist oder einfach mal eine Abwechslung vom Pistenspaß braucht, lässt sich das Tal auch bestens auf den traumhaften Winterwanderwegen entdecken. Abenteuerlustige können sich im Schneeschuhwandern oder Snowbiken versuchen oder auch auf der Rodel Richtung Tal sausen. Für Romantiker empfiehlt sich eine Pferdeschlittenfahrt durch die verschneite Winterlandschaft. Das Gepäck für Aktivitäten abseits der Piste fällt dementsprechend leicht aus – perfekt für die Anreise mit der Bahn!

Abschalten im Salzburger Land

Das Gasteinertal verbindet drei einzigartige Ortschaften, die alle ohne Auto bequem mit den Transfermöglichkeiten vor Ort erreichbar sind. Nicht nur Familien, auch Paare oder Freunde, die sonst beruflich viel mit dem Auto unterwegs sind, nutzen die Möglichkeit, einen autofreien Urlaub genießen zu können. Am besten gleich in die Bahn einsteigen, in Gastein die frische Bergluft einatmen und in den Urlaubsmodus schalten.

Facts zum Winterurlaub im Gasteinertal

Anreise: Mit der Bahn von ganz Deutschland aus entspannt nach Gastein reisen, z.B. von Bonn in 9 Stunden direkt nach Bad Gastein im Salzburger Land. Mit der BahnCard 50 erhältlich ab € 79,00 in der 2. Klasse oder mit Umstieg zum Sparpreis ab € 39,90.

Neben 4 täglichen Direktverbindungen nach Bad Gastein gibt es zahlreiche einfache und schnelle Umsteigeverbindungen via München. Damit ist das Gasteiner Tal praktisch aus vielen Orten Deutschlands mit der Bahn einfach erreichbar.

Tipp für alle Sparfüchse: Um den besten Preis zu erhalten, bucht man das Ticket bereits 6 Monate im Voraus!

Mobilität im Gasteinertal: Mit der Bahn in Gastein angekommen, geht’s mit Bus, Taxi oder Hotelshuttle bequem zur Unterkunft. Während des Aufenthaltes vor Ort verbinden die Linienbusse das ganze Tal – von Klammstein bis Sportgastein. Mit der Gastein Card ist man kostengünstig unterwegs und fährt um nur € 1,20. Mit gültigem Skipass und entsprechender Skiausrüstung geht’s bequem mit dem kostenlosen Skibus nach Bad Gastein, Bad Hofgastein, Dorfgastein, Sportgastein und ins Angertal.

Die Region: Die Skipisten in den vier Orten bieten grenzenloses Skivergnügen, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, im Skigebiet Gastein im Salzburger Land gibt es Erholung und Action zugleich. Auch abseits der Piste gibt es zahlreiche Aktivitäten. Entspannung und Erholung bieten die Gasteiner Thermen.