Die neue Weinkarte im Bordrestaurant

– Weinkarte studieren und am Gewinnspiel teilnehmen.

Gerade die Vielfalt macht die Welt des Weins so faszinierend. Und das wissen unsere Kunden zu schätzen: 770.000 Viertel Wein genossen Reisende allein 2017 an Bord unserer Fernverkehrszüge – etwa die Hälfte Weißwein, knapp ein Drittel Rotwein; rund jeder fünfte Gast entschied sich für Sekt. „Unsere neue Weinauswahl kombiniert guten Geschmack und großen Genuss zum fairen Preis“, erklärt Alexander Thies, Leiter des Bordservices der DB Fernverkehr. Ob man nun im Bordrestaurant oder Bordbistro Platz nimmt, sich in der 1. Klasse bedienen lässt oder Speisen und Getränke an den eigenen Sitzplatz mitnehmen mag – Angebot und Preise sind übrigens überall gleich.  Lernen Sie unsere neuen Weine kennen und nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil.

Eine Frau trinkt an ihrem Platz in der 1. Klasse ein Glas Wein.

Die neue Weinkarte

Seit Juni begrüßen die Bordrestaurants und -bistros in ICE und Intercity ihre Gäste mit einer neuen Weinkarte. Dafür hat eine 24-köpfige Jury aus Kunden, Journalisten und Mitarbeitern um den vielfach preisgekrönten Sommelier Gunnar Tietz aus über 90 Kandidaten eine Auswahl von Weinen gekürt, die für jeden Geschmack einen passenden Tropfen bereithält. Mit Unterstützung durch das Deutsche Weininstitut (DWI) wurde ein ausgewogenes Angebot aus zwei Weiß- und zwei Rotweinen zusammengestellt, die auch perfekt auf das Speisenangebot im Bordrestaurant abgestimmt sind. Die aktuelle Weinkarte setzt einen starken regionalen Akzent: Drei der vier Neuen stammen aus Deutschland.

  • Die Weißen: Junge Winzer aus Rheinhessen
    Silke Keth im rheinhessischen Offstein hat 2017 einen schlanken, einladend frischen Weißburgunder kreiert, der nach grünem Apfel und weißem Pfirsich duftet. Mit seiner typisch lebendigen Säure passt er perfekt zu unseren Sommersalaten.

Ebenfalls ein Rheinhesse ist der trocken ausgebaute 2017er Riesling von Tobias Krämer aus Gau-Weinheim.  Gewachsen auf Kalkstein-Böden, schmeckt er frisch und mineralisch mit Pfirsich- und Zitrusaromen. Sein Volumen und seine Eleganz machen seinem Namen „Straight“ (= geradlinig, direkt) alle Ehre: Eine ideale Ergänzung zu herzhaft-würzigen Speisen.

  • Die Roten: Ein Pfälzer und ein Rioja
    An Waldbeeren mit klaren Nuancen von weißem Pfeffer und einem Hauch Lakritz erinnert der kraftvolle pfälzische 2017er Spätburgunder vom Weingut Lergenmüller in Hainfeld, Pfalz. Wir empfehlen ihn zu Chili con Carne oder Rostbratwürstchen.

Ein Wein von der bisherigen Karte hat es wieder in die Endauswahl geschafft: Der Rioja Crianza DOCa Edición Limitada von den Bodegas Ramón Bilbao im nordspanischen Haro überzeugte die Tester zum wiederholten Mal – diesmal mit dem Jahrgang 2015. Er besticht durch einen äußerst vielschichtigen Duft und Geschmack mit der Finesse roter Früchte und einem Hauch Vanille, Zimt und feinem Toast.

  • Die neue Freiheit beim Weingenuss
    Keine Frage: Der Rioja ist ein vorzüglicher Begleiter zu Fleischgerichten wie unserem Gulasch. Aber die alte Regel „Rotwein zu Fleisch, Weißwein im Sommer und zu Fisch“ hat ihre Gültigkeit verloren. Gunnar Tietz, Gault&Millau-Sommelier des Jahres 2011, erklärt: „Wem es gefällt, der kann sich auch im Sommer bei 30 Grad einen Rotwein schmecken lassen.“ Sein persönlicher Favorit ist der Spätburgunder: „Leicht angekühlt schmeckt er am besten.“

Gewinnen Sie Entspannung und Genuss für Ihre nächste Reise!

Beantworten Sie bis zum 16.9.2018 unsere Gewinnfrage per Email an fernverkehr-aktionen@deutschebahn.com mit dem Betreff „Neue Weine“:

Wie viele der Weine auf der neuen Karte unserer Bordgastronomie stammen aus Deutschland?

1 bis 3. Preis: 100-Euro-Ticketgutschein plus 20-Euro-Gutschein für die Bordgastronomie sowie Probierpaket der neuen Weine

4. bis 10. Preis: 50-Euro-Ticketgutschein plus 20-Euro-Gutschein für die Bordgastronomie sowie Probierpaket der neuen Weine

Unter allen Teilnehmern werden die Gewinner per Zufall ausgelost, die Benachrichtigung erfolgt per Email. Hier finden Sie die Teilnahmebedingungen und hier die Datenschutzbestimmungen.

Drei Personen sitzen im Bordrestaurant und probieren die neuen Weine.