Selbstgemacht: Der kleine ICE als Karnevalskostüm

– DIY-Nähanleitung – Damit wird Ihr Kind DER Star jeder Party

Spielt ihr Nachwuchs gern mit dem kleinen ICE und seinen Freunden? Dann ist dieses Kostüm ein Muss für jede Karnevalsparty. Christiane Kasack aus Berlin ist begeisterte Bahn-Kundin und hat ihre kleine Tochter mit dieser Leidenschaft angesteckt. Um ihr eine besondere Freude zu machen, setzte sich Christiane ein großes Näh-Projekt: Der kleine ICE als Karnevalskostüm. Haben Sie auch Lust solch eine originelle Verkleidung für Ihre Kleinen selber zu machen? Dann finden Sie hier die Nähanleitung.

Die Nähanleitung in Bildern
Alle Bilder anzeigen

Bitte beachten Sie: Die Anleitung setzt Grundkenntnisse im Nähen voraus und es handelt sich nicht um eine exakte Schritt-für-Schritt-Erklärung.

Was Sie benötigen

  • Einen Schnitt für einen Overall. Er sollte eine Kapuze enthalten und aufgesetzte Taschen sowie mit Reißverschluss zu schließen sein (Ideal: Raglanschnitt, Beispiel aus Zeitschrift Ottobre 4/2012). Alternativ: gekaufter, weißer Overall
  • Dehnbaren weißen Stoff, ideal ist ein Sommersweat. Die Stoffmenge entnehmen Sie Ihrem Schnittmuster.
  • Hellblauen (ca. 40 cm), roten (langer, schmaler Streifen) und grauen dehnbaren Stoff für die Applikationen
  • Einen langen Reißverschluss (siehe Schnittmuster)
  • Große Knöpfe als Räder des ICEs
  • Bügelvlies für die Schrift-Applikationen, z.B. Vliesofix, idealerweise auch Stickvlies
  • Papier zum Erstellen der Applikationsvorlagen
  • Roter Stoffmalstift für den Schriftzug „der kleine“ (alternativ: aufsticken)
  • Nähgarn in den Farben der Stoffe sowie in dunkelblau

Anleitung

Ich empfehle die Schritte zunächst vollständig durchzulesen.

1. Zuschnitt und erstes ZusammennähenDer kleine ICE als Karnevalskostüm - Der Zuschnitt

  • Zunächst alle Schnittteile des Overalls aus dem weißen Stoff zuschneiden.
  • Nach Anleitung mit dem Zusammensetzen beginnen (mit versäuberndem Elastikstich bzw. der Overlock). Im Falle des beispielhaft gewählten Schnittes: Rückenteile aneinandernähen; Ärmel auf die Vorder- und Rückenteile nähen und die Raglannähte schließen. Seitennähte schließen. Bündchen an die Ärmel nähen.

 

2. Applikationen – Taschen vorbereitenDer kleine ICE als Karnevalskostüm - Taschen vorbereiten

Die Taschen dienen als Türen des kleinen ICE. Auf die Taschen kommt je ein hellblaues Fenster und ein roter Streifen.

  • Zunächst die Taschen nach Anleitung vorbereiten (oberen Rand einschlagen und feststeppen).
  • Ein Stück des hellblauen Stoffes (=Fenster) mit einem breiten, engen Zick-Zack-Stich mit dem dunkelblauen Garn applizieren. Dabei auf die versetzte Anbringung achten (siehe Foto). Darunter (d.h. an der Seite der Tasche) muss noch Platz für den markanten roten Strich bleiben.
  • Eine linke und eine rechte Tasche fertigen.

 

3. Applikationen – den roten Streifen anbringenDer kleine ICE - Roten Streifen anbringen

  • Den roten Streifen zuschneiden und aufnähen. Dazu die Tasche platzieren und alles gut ausmessen. Der rote Streifen beginnt in meinem Fall 2 cm neben der Seitennaht. Der Streifen läuft von der unteren Overallkante, wo später das Beinbündchen angebracht wird, bis zum Halsausschnitt. Wenn er auf die Raglannähte trifft, wird er über diese geführt – so wie beim ICE der rote Streifen an der Spitze nach unten läuft.
    Dabei sollte beachtet werden, dass eine Lücke für den Schriftzug ICE gelassen wird. Daher am besten jetzt schon aus dem Papier den Schriftzug vorbereiten. Wer keinen Raglanschnitt verwendet, muss hier selbständig den richtigen Bogen finden.
  • Einen kleineren roten Streifen zuschneiden für die Tasche, sodass hier der Streifen optisch weiterläuft.
  • Der rote Streifen wird mit einem Zick-Zack-Stich auf die beiden Vorderteile und beide Taschen appliziert. Der Stich muss nicht so breit und eng sein wie die dunkelblauen, da er keine optische Wirkung hat. Wichtig: Die Taschen noch nicht aufnähen!

 

4. Applikationen – Hellblauen Fensterstreifen anbringenDer kleine ICE als Karnevalskostüm - Fensterstreifen anbringen

Die Fenster des kleinen ICEs sind ein langer breiter Streifen, der versetzt auf die beiden Seitennähte appliziert wird. Er verdeckt die Seitennaht, etwa 1 cm ist auf dem Vorderteil, aber er läuft hauptsächlich auf dem Rückenteil.

  • Die Länge der Streifen am Kleidungsstück abmessen (in meinem Fall 63 cm); es bleibt ein Abstand zur Achsel und zum Beinsaum von jeweils ca. 5-6 cm. Der Streifen ist so breit (Fensterhöhe), wie auf der Tasche; in meinem Fall 7 cm.
  • Der Streifen muss zudem an den Enden dem Modell entsprechend geformt werden, sodass sich eine Spitze bildet (siehe Foto). Wichtig: Für beide Seiten die gleiche Form zuschneiden (spiegelverkehrt).
  • Beim Feststecken des Streifens darauf achten, dass der hellblaue und der rote Streifen des Kleidungsstücks mit denen der Taschen jeweils gerade weiterlaufen. Die Applikation erfolgt wieder mit einem dunkelblauen, breiten engen Zick-Zack-Stich.

 

5. Taschen festnähen

  • Nun können auch die Taschen mit dem weißen Nähgarn aufgesteppt werden. Es empfiehlt sich, die Ecken mit kleinen Dreiecken zu verstärken.

 

6. Applikationen – ICE-Schriftzug Der kleine ICE als Karnevalskostüm - Schriftzug1

  • Auf Papier in leicht schräger Schrift ICE vorschreiben (evtl.  ausdrucken).
  • Die Buchstaben ausschneiden und seitenverkehrt auf die Papierseite von Vliesofix auflegen. Der Schriftzug wird dreimal benötigt. Grob ausschneiden, auf die linke Seite des grauen Stoffs bügeln, nach dem Abkühlen genau ausschneiden, Papier abziehen.
  • Die Buchstaben in die Lücke zwischen den roten Streifen legen und festbügeln.
  • Wenn vorhanden, Stickvlies auf die linke Stoffseite legen, mit engem Zickzack und farblich passendem Garn applizieren.Der kleine ICE als Karnevalskostüm - Schriftzug2
  • Der Schriftzug (1) läuft auf der rechten Kinderbrust von unten nach oben und Schriftzug (2) auf der linken Kinderbrust von oben nach unten.
  • Schriftzug (3) unten am rechten Bein innen vom roten Streifen anbringen. Über diesem Schriftzug (3) schreibt man mit rotem Stift „der kleine“.
    (Tipp: Ich habe auf einen Flicken des weißen Stoffs geschrieben und diesen aufgenäht. Wer mutiger ist, schreibt direkt auf den Stoff. Oder man stickt den Schriftzug auf)

 

7. Das „Gesicht“ des kleinen ICEs – KapuzeDer kleine ICE als Karnevalskostüm - Kapuze

  • Die Kapuzenteile zusammennähen.
  • Nun können wir das Gesicht des kleinen ICE auf die Kapuze applizieren. Hierfür ein fast rundes Oval aus dem hellblauen Stoff für das Gesicht ausschneiden, zwei längliche Ovale für die Augen und zwei kleine graue Ovale für die Pupillen. Hierbei an der Größe der Kapuze sowie dem Bild orientieren.
  • Je nach eigener Vorliebe mit Stecknadeln, Vliesofix oder ähnlichem fixieren und applizieren: Zunächst die Pupillen in den Augen, dann die Augen auf dem Gesicht und das Gesicht auf der Kapuze. Bei Bedarf Stickvlies verwenden. Alle Applikationsnähte in breitem engen Zick-Zack-Stich in dunkelblau vornehmen.
  • Die Kapuze in den Halsausschnitt einsetzen.

 

8. Reißverschluss einsetzenDer kleine ICE als Karnevalskostüm - Reißverschluss

  • Die Reißverschlussschlitzkanten und die Kapuzenvorderkante mit dem hellblauen Stoff (= Bauch des kleinen ICEs) einfassen.
  • Reißverschluss einsetzen.

9. Kostüm fertigstellen

  • Schrittnaht schließen.
  • Beinbündchen ansetzen.
  • Die großen Knöpfe als Räder aufnähen.

 

Alles fertig? Dann wünschen wir Ihnen und Ihren Kindern eine tolle Karnevals-Zeit mit dem kleinen ICE!