Komfort Check-in: Reisen ohne Fahrkarten-Kontrolle

– Wir erklären Ihnen den neuen Komfort Check-in.

Einsteigen, einchecken und zurücklehnen. Mit dem digitalen Service Komfort Check–in reisen Sie ohne Fahrkarten-Kontrolle. Sie setzen sich einfach auf Ihren Platz und können bequem über den DB Navigator einchecken und Ihr Ticket damit selbst entwerten.

Der Zugbegleiter bekommt die Information auf seinem Terminal angezeigt und weiß, dass er Sie nicht mehr kontrollieren muss.

Für den Komfort Check-in benötigen Sie folgende Voraussetzungen:

Im ICE können Sie den Komfort Check-in auch ohne Sitzplatzreservierung nutzen.

Wichtig: Nach dem Komfort Check-in sollten Sie Ihren Sitzplatz nicht mehr wechseln. Die Voraussetzungen für eine Nutzung ohne Sitzplatzreservierung finden Sie unter bahn.de/kci.

Reisen Sie mit mehreren Personen und haben ein gemeinsames Ticket, benötigen Sie eine Sitzplatzreservierung. Erst dann können Sie den Komfort Check-in nutzen.

Eine Frau führt den Komfort Check-in im DB Navigator durch.

So funktioniert der Komfort Check-in

In nur wenigen Schritten führen Sie den Komfort Check-in durch:

  • Gehen Sie in Ihrem Handy-Ticket auf den Reiter “Reiseplan”
  • Klicken Sie auf den Button „Komfort Check-in“
    • Ticket inkl. Sitzplatzreservierung: Bestätigen Sie Ihren Sitzplatz und den Reiseantritt
    • Ticket ohne Sitzplatzreservierung: Tragen Sie die Wagennummer und den Sitzplatz ein, auf dem Sie sitzen. Neu: Ist Ihnen die Wagennummer nicht bekannt, können Sie diese über den entsprechenden Button automatisch ermitteln lassen. Voraussetzung: WLAN „WifionICE“ im Zug eingeloggt.
  • Falls Sie das Ticket mit einer BahnCard gekauft haben, können Sie diese im nächsten Schritt angeben.
  • Nach dem erfolgreichen Check-in erhalten Sie eine Bestätigung.

Bei einer Online-Buchung müssen Sie das Ticket vorher über die Auftragsnummer und den Nachnamen in die App laden.

Online-Ticket in die App laden

Haben Sie ein Ticket auf bahn.de gekauft, können Sie dieses auch im Nachgang in die App DB Navigator laden. Dafür erhalten Sie nach der Buchung einen Link in der Bestätigungs-E-Mail. Alternativ können Sie das Ticket auch über die Auftragsnummer in der App hinzufügen. Sind Sie bereits in der App mit Ihrem Kundenkonto angemeldet, aktualisieren Sie die Ticketübersicht. Eine ausführliche Anleitung finden Sie auf bahn.de.

Wenn Sie mit einem Handy-Ticket inkl. Sitzplatzreservierung reisen, erhalten Sie eine Push-Nachricht zum Komfort Check-in. So gelangen Sie direkt in den Reiseplan und können die Ticketkontrolle noch einfacher selbst durchführen. Unter „Optionen“ können Sie die Push-Funktion ausschalten.

Hinweis: Ist Ihre BahnCard noch nicht hinterlegt, werden Sie einmalig aufgefordert, die entsprechende Nummer zu hinterlegen. Laden Sie Ihre BahnCard am besten vorab in die App.

Den Komfort Check-in in Deutschland nutzen

Im ICE

  • Den Komfort Check-in können Sie in allen ICE-Zügen nutzen.

Im Intercity: Eine Ausweitung auf Intercity-Züge befindet sich aktuell in der Pilotphase. Auf folgenden Strecken können Sie den Komfort Check-in bereits im IC testen:

  • Köln-Hannover-Dresden
  • Norddeich Mole-Leipzig
  • Norddeich Mole-Cottbus
  • Kiel-Passau (sowohl über Wuppertal als auch über Bochum)
  • Kiel-München (sowohl über Wuppertal als auch über Bochum)
  • Hamburg-Passau (sowohl über Wuppertal als auch über Bochum)
  • Hamburg-München (sowohl über Wuppertal als auch über Bochum)
  • Lübeck-Passau (sowohl über Wuppertal als auch über Bochum)
  • Lübeck-München (sowohl über Wuppertal als auch über Bochum)
  • Stuttgart-Zürich
  • Stuttgart-Konstanz
  • Gera-Köln
  • Leipzig-Köln
  • Berlin-Karlsruhe
  • Basel-Stuttgart-München-Salzburg
  • Saarbrücken-Stuttgart-Klagenfurt
  • Saarbrücken-Stuttgart-Graz
  • Frankfurt-Stuttgart-Klagenfurt
  • Frankfurt-Stuttgart-Graz

Einchecken mit dem Komfort Check-in auf Auslands-Reisen

Bei internationalen Fahrten gibt es Unterschiede, je nachdem ob sie von Deutschland ins Ausland fahren oder umgekehrt. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Bestimmungen für die einzelnen Länder:

  • Belgien: KCi auf der gesamten Strecke möglich
  • Frankreich: KCi leider noch nicht möglich
  • Niederlande: KCi auf dem deutschen Abschnitt möglich*
  • Österreich: KCi auf dem deutschen Abschnitt möglich*
  • Schweiz: KCi auf dem deutschen Abschnitt möglich*

*Innerhalb der Schweiz, der Niederlande und in Österreich haben die Zugbegleiter der SBB, NS bzw. ÖBB andere Kontrollgeräte, somit werden Sie dort regulär kontrolliert. Sie können den Komfort Check-in deshalb nur im deutschen Streckenabschnitt nutzen.

 

[Der Artikel wird seit dem 21.08.2018 regelmäßig aktualisiert und um neue Informationen ergänzt]