Direkt zum Inhalt springen

So nutzen Reisende ihre Zeit im Zug #1

– Wir sind durch Deutschland gereist und haben Menschen gefragt, was sie unterwegs am liebsten machen.

Buchstaben lernen oder gleich eine ganze Sprache. Lesen oder doch lieber Musik hören. Mit den Lieben über das Smartphone schreiben oder vielleicht doch das Karnevalskostüm nähen? Im Zug kann jeder seine Zeit so verbringen, wie er möchte, mit Dingen, die ihm Freude bereiten. Wir sind durch Deutschland gereist und haben Menschen gefragt, was sie unterwegs am liebsten machen.

In diesem Video erfahren Sie, was andere Bahnreisende aus ihrer Zeit in der Bahn machen. Eine Fremdsprache erlernen, für das Studium pauken oder einfach das tun, wofür man im Alltag sonst keine Zeit findet.

Sobald man im Zug sitzt, kann man die Zeit nutzen, denn in der Bahn gehört die Zeit nur einem selbst. Reisezeit mit dem Zug ist daher keine verlorene Zeit, sondern gewonnene Zeit. All den Menschen, die zu wenig Zeit haben, rufen wir deshalb zu:

Diese Zeit gehört Dir.

Und was machen Sie aus Ihrer Zeit in der Bahn? Zeigen Sie es uns auf www.bahn.de/deinezeit und lassen Sie sich inspirieren!

Diese Zeit gehört Dir.

Mann im ZugWir haben keine Zeit. Termindruck, ständige Erreichbarkeit, und alle, die etwas von uns wollen, kosten uns Zeit. Wir essen im Gehen, liken und sharen unterwegs und schreiben E-Mails auf der Rolltreppe. Unterwegs wird uns noch mehr Zeit gestohlen: An Ampeln, im Stau, bei Gepäckkontrollen, beim Warten auf den Flieger.

Und wenn man Bahn fährt? Auf die Bahn wartet man auch. Aber sobald man im Zug sitzt, kann man die Zeit nutzen. Denn in der Bahn gehört die Zeit nur einem selbst. Allen denen, die zu wenig Zeit haben, rufen wir deshalb zu: Diese Zeit gehört Dir.

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen? Wir freuen uns über Ihren Beitrag!
Schreibe einen Kommentar
0 Antworten