Sechs Monate inside.bahn.de und Start der Service-Community

– Wir blicken zurück und nach vorne – mit Antje, Entwicklerin von inside.bahn.de

Das Entwicklertagebuch von inside.bahn.de

Vor ziemlich genau einem halben Jahr sind wir mit inside.bahn.de gestartet. Wir haben versprochen, dass wir zuhören und immer wieder über Neuerungen informieren, die es bezüglich inside.bahn.de gibt. Seit dem letzten Update hat sich bei uns einiges getan: Wir haben technisch an inside.bahn.de weitergearbeitet und haben die Service-Community fertiggestellt. Redaktionell ist die Kampagne „Diese Zeit gehört Dir“ immer noch ein großer Bestandteil von inside.bahn.de. Aber auch Artikel zu Reisetipps oder rund um den Deutschland-Pass haben in den letzten Wochen für einige Abwechslung gesorgt.

Die Service-Community der Deutschen Bahn „Meine Frage – Deine Antwort“

Während vor drei Monaten gerade einmal die verschiedenen Nutzungsszenarien der Service-Community definiert waren sind wir heute mit einer geschlossenen Beta-Phase gestartet. In einer Woche, am 05.08.2015, starten wir dann für die Öffentlichkeit. Die Community finden Sie unter community.bahn.de. Bis nächste Woche ist der Zugang noch über einen Benutzernamen und ein Passwort geschützt – melden Sie sich einfach per Mail bei uns, wenn Sie schon mal einen Blick hinein werfen möchten.

Die Community ist speziell für die Sammlung und Beantwortung von Fragen rund um den Personenverkehr entwickelt worden – wir möchten kein weiteres Diskussionsforum zur Bahn aufbauen. In den letzten Jahren haben wir durch den Dialog in den sozialen Netzwerken immer wieder gemerkt, wie groß Ihr Wissen rund um Bahn-Themen ist und dass viele dieses Wissen weitergeben möchten. Daher gibt es natürlich die Möglichkeit, dass Sie selbst Fragen beantworten können. Sollte eine Frage nach einer gewissen Zeit nicht beantwortet sein, werden wir einspringen und die Fragen beantworten.

Die Community ist – wie inside.bahn.de auch – in der Darstellung für verschiedene Gerätetypen optimiert. Für die Anmeldung bei der neuen Bahn Service-Community haben wir Ihre Rückmeldungen und Wünsche zu inside.bahn.de zu Herzen genommen. So haben Sie die Möglichkeit, neben dem „Meine Bahn“-Login auch den Social Login über Facebook, Twitter und Google zu nutzen.

Ihre Rückmeldungen zu inside.bahn.de und der Service-Community

Ihre Rückmeldungen sind uns wichtig. Daher halten wir Sie in unserem Entwicklertagebuch über alle Neuerungen auf dem Laufenden.

Sie möchten einen Fehler auf inside.bahn.de oder community.bahn.de melden? Sie haben eine Idee für eine zusätzliche Funktion? Sagen Sie es uns in den Kommentaren oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Das haben wir geschafft: Technische Weiterentwicklung inside.bahn.de

Auch wenn uns die Community stark in Beschlag genommen hat, haben wir weiter an der Entwicklung von inside.bahn.de gearbeitet. Vor allem im Bereich der Barrierefreiheit der Webseite haben wir eine ganze Menge getan. Insgesamt haben wir 15 Pakete zu verschiedenen  Punkten umgesetzt. Zum Beispiel haben wir die Tastaturbedienung optimiert und die Suche für Vorleseprogramme angepasst. Wir hoffen, dass wir damit die Bedienung der Webseite für alle Nutzer noch angenehmer machen konnten.

Woran wir arbeiten – Auswertung des ersten Halbjahres und strategische Weiterentwicklung

Nach dem ersten Halbjahr ist für uns die Zeit gekommen, einen genaueren Blick auf die Nutzung der verschiedenen Funktionen von inside.bahn.de zu werfen und weitere Verbesserungsmöglichkeiten zu finden. Das werden wir Mitte August analysieren und daraus Ableitungen zur Weiterentwicklung treffen. Ein Thema, das schon gesetzt ist: Wir arbeiten an einem Social Login für die Kommentare. Sie können sich dann – wenn Sie das möchten – mit einem Klick über Twitter, Facebook oder Google einloggen. Mit der Service-Community haben wir hierfür schon einige Vorarbeiten geleistet. Vor allem geht es darum, dass der öffentliche Benutzername auch über zwei Plattformen und vier Anmeldemöglichkeiten eindeutig bleibt. Das können wir jetzt sicherstellen.

Ich freue mich auf die nächsten Monate – da wird sich einiges tun. Wenn Sie Vorschläge haben – Sie wissen ja, wie Sie mich erreichen können.

Antje – Entwicklerin von inside.bahn.de

Eine Entwicklerin am SchreibtischHallo, ich bin Antje. Als Entwicklerin habe ich gemeinsam mit meinen Kollegen und dem Bahn-Team inside.bahn.de zum Leben erweckt. Auch in Zukunft arbeite ich an der Weiterentwicklung und freue mich auf den Austausch mit Ihnen. Da ich einen sehr guten Draht zu den anderen Kollegen habe, können Sie mit mir auch über die inhaltliche Ausrichtung oder beispielsweise Formate sprechen – nicht nur über die technische Seite.