Gefährlicher Trend: Selfies im Bahn-Gleis

– Warum Bahnanlagen kein Ort für private Foto-Shootings sind.

Seine Gesundheit für ein paar „Gefällt mir“-Klicks und nette Kommentare auf Facebook & Co. riskieren? Immer mehr Jugendliche betreten leichtsinnig die Bahnanlagen und schießen Selfies im Gleisbett. Dabei kommt es immer wieder zu schlimmen Unfällen.

Ein Foto im Gleisbett kann fatale Folgen haben – mit diesem drastischen Video warnt die Deutsche Bahn vor diesem Leichtsinn.

Fatale Folgen für ein Foto

Vor allem Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren folgen laut Bundespolizei diesem lebensgefährlichen Trend. Bahn-Gleise werden von Teenagern als Symbol für Liebe und Freundschaft gesehen. Denn sie verlaufen untrennbar als Paar parallel zueinander. Eine vermeintlich beeindruckende Kulisse für ein paar Fotos – doch eine viel zu riskante! Viele junge Menschen haben wegen Selfies im Gleis schon ihr Leben verloren oder schwere Verletzungen davon getragen.

Große Gefahr: Selfies am Gleis

Das Betreten der Bahnanlage ist nicht nur illegal, sondern auch extrem gefährlich.

Die Geschwindigkeit eines Zuges wird unterschätzt

Herannahende Züge hört man erst sehr spät. Oft zu spät, um das Gleis rechtzeitig verlassen zu können. Auch die Geschwindigkeit eines Zuges kann man leicht falsch einschätzen. Ein Personenzug mit 160 km/h legt beispielsweise innerhalb von nur 2,5 Sekunden 100 Meter zurück.

Ein Zug kann nicht ausweichen

Anders als Autos auf der Straße können Züge Hindernissen auf den Gleisen nicht ausweichen. Hinzu kommt ihr langer Bremsweg: Bei einer Vollbremsung kommt ein Zug mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h erst nach 800 bis 1000 Metern zum Stehen.

Selfies im Gleis sind illegal

Darüber hinaus kann ein Selfie im Gleis auch ein juristisches Nachspiel haben. Denn das unerlaubte Betreten von Bahn- bzw. Gleisanlagen ist verboten, es droht eine Geldstrafe von bis zu 5.000 Euro. Bei einer konkreten Gefährdung des Betriebs kann dies auch als Straftat mit einer Freiheitsstrafe bis zu 10 Jahren geahndet werden.

Mehr Beiträge zur DB-Kampagne "Wir wollen, dass du sicher ankommst":