Abkürzung über die Bahngleise – eine lebensgefährliche Entscheidung

– Das man die Risiken einer Gleisüberquerung einschätzen kann, ist ein Trugschluss.

I

m Grunde wissen wir alle, dass wir nicht über Bahngleise laufen sollen. Doch wenn die Zeit drängt und es gilt den Anschlusszug unbedingt noch zu erwischen, ziehen manche Menschen den „kurzen“ Weg über die Gleise vor. Allen Warnungen und Hinweisschildern am Bahnhof zum Trotz, getreu dem Motto „Das eine Mal wird schon nichts passieren“. Wie schnell diese „Abkürzung“ zur Gefahr für das eigene Leben wird, sehen Sie in unserem Kurz-Video, dass die Risiken einer Gleisüberquerung eindrucksvoll veranschaulicht.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt und meine Daten an Youtube übertragen werden. Nähere Informationen siehe Datenschutzhinweise.
Lebensgefährliche Abkürzung über die Bahngleise
<iframe src='https://www.youtube-nocookie.com/embed/VmuvqqXtkmI?rel=0' frameborder='0' allowfullscreen></iframe>

Das Überqueren von Bahngleisen ist streng verboten – und das aus gutem Grund. Mit diesem Video wird die Gefahr, die sich daraus ergibt eindrucksvoll veranschaulicht.

Dieses Element enthält Inhalte von Youtube und überträgt Daten an Youtube. In den Datenschutzhinweisen können Sie dies blockieren.

Wenn Sie also das nächste Mal am Bahnhof spät dran sind – ganz gleich, ob durch Eigen- oder Fremdverschulden – denken Sie daran, dass kein Termin wichtiger ist, als Ihr Leben. Kommen Sie einfach gut an!