Kurz erklärt: Das Handy-Ticket vs. Online-Ticket

– Handy-Ticket? Online-Ticket? Was denn nun? – Wir beschreiben den Unterschied.

Das Ticket ist längst gebucht, der Sitzplatz auch. Aber was zeige ich bei der Fahrkartenkontrolle vor? Benötige ich das Ticket als Ausdruck auf Papier oder kann ich einfach das Smartphone vorzeigen? Das hängt zum einen von Ihren Gewohnheiten ab und zum anderen von Ihren technischen Möglichkeiten.

Das Handy-Ticket

Das Handy-Ticket ist ein digitales Ticket. Es ist an die App DB Navigator gebunden. Sie können es bequem von zu Hause oder unterwegs auf bahn.de und in der App DB Navigator buchen. Bei einer Buchung direkt in der App steht Ihnen das Ticket sofort als Handy-Ticket zur Verfügung. Zusätzlich bekommen Sie eine Bestätigungs-E-Mail, falls Sie es nachträglich doch noch anders nutzen möchten.

Bei einer Buchung auf bahn.de können Sie das Ticket mit dem in der Bestätigungs-E-Mail erhaltenen Link in die App laden oder das Handy-Ticket über die Auftragsnummer auf dem Ticket in der App hinzufügen.

Zur Kontrolle zeigen Sie das Handy-Ticket in der App auf Ihrem Smartphone vor. * Bitte achten Sie bei der Fahrkartenkontrolle immer auf eine möglichst hohe Display-Helligkeit. Damit kann Ihr Ticket schnell und einfach vom Kontrolleur gescannt werden.
Übrigens: Auch Ihre BahnCard können Sie in den Navigator laden. So haben Sie sie als Mobile BahnCard immer dabei.

Die BahnCard als Handy-Ticket

Folgende Angebote können Sie als Handy-Ticket buchen: Flexpreis, Sparpreis, die Länder-Tickets (außer Hessenticket), das Quer-durchs-Land-Ticket, Schönes-Wochenende-Ticket und den Sparpreis Europa. Außerdem können Sie einige Verbundtickets zur Nutzung von S-Bahn, Straßenbahn, Bus und U-Bahn erwerben.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt und meine Daten an Youtube übertragen werden. Nähere Informationen siehe Datenschutzhinweise.
So reisen Sie ganz papierlos mit dem Handy-Ticket
<iframe src='https://www.youtube-nocookie.com/embed/P2IB_iFLArk?rel=0' frameborder='0' allowfullscreen></iframe>

Userin Clarissa erklärt, wie man mit der App DB Navigator ganz papierlos reisen kann und empfiehlt die Funktion "Meine Tickets". Hier kann sie ihr Handy-Ticket jeder Zeit aufrufen, sieht ihren Reiseplan und teilt diesen mit nur wenigen Klicks mit ihren Freunden.

Dieses Element enthält Inhalte von Youtube und überträgt Daten an Youtube. In den Datenschutzhinweisen können Sie dies blockieren.

Das Online-Ticket

Das Online-Ticket ist ein digitales Ticket als PDF, dass Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet vorzeigen können oder als Ausdruck auf Papier. Sie haben die Wahl und können, wenn Sie das möchten, gleichzeitig noch der Umwelt etwas Gutes tun und Papier sparen.

Einige Angebote sind bisher nur als Online-Ticket einsetzbar und können nicht mobil gebucht werden, zum Beispiel Tickets in Verbindung mit einer Fahrradkarte oder Fahrkarten für Kinder.

Wofür soll ich mich entscheiden?

Wenn Sie es eilig haben, schnell eine Fahrkarte benötigen und die Warteschlange am Ticketautomaten zu lang ist, lohnt es sich, spontan ein Handy-Ticket über den DB Navigator zu buchen. Das geht schnell und ist bis wenige Minuten vor Abfahrt des Zuges möglich.

Wenn Sie Altbewährtes mögen und ein Ticket auf Papier bevorzugen, dann reisen Sie mit dem ausgedruckten Online-Ticket.

Egal, wie Sie ihr digitales Ticket gebucht haben, Sie können sich immer noch bis kurz vor Reiseantritt entscheiden, ob Sie es als Handy-Ticket oder als Online-Ticket nutzen möchten. Sie bekommen bei der Buchung immer eine Bestätigungs-E-Mail mit einem PDF und einem Link.


* Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Fahrkartenkontrolle Ihren Personalausweis griffbereit haben müssen. Das gilt für das Vorzeigen des Handy- und Online-Tickets.

[Inhaltliche Aktualisierung am 14.05.2018: neue Optionen wurden eingefügt.]