Periscope: Bahn testet Videos in Echtzeit

– Sehen sie unsere Videos live oder bis zu 24 Stunden später – Entwicklerin Antje erklärt den neuen Kommunikationskanal.

Wir springen nicht auf jeden Trend auf und sind eher zurückhaltend, wenn es um neue Netzwerke und Funktionen geht. Trotzdem, einige Sachen reißen uns einfach mit und begeistern nicht nur uns – wie Live-Berichterstattung mit Periscope.

Unsere Kunden, also Sie, möchten ja in erster Linie Informationen, Hintergründe sowie Tipps und Tricks rund um die Reise mit der Bahn. Das wissen wir. Für all‘ die vielen Themen gibt es sehr unterschiedliche Formate.

So sehen Sie unsere Echtzeit-Videos

Periscope ist so ein Format, das wir sehr gern testen möchten. Es ist eine für Android und iOS verfügbare mobile Applikation für Videodirektübertragung in Echtzeit. Man meldet sich über Twitter oder mit seiner Telefonnummer an. Videos können in der App selbst oder im Browser angesehen werden.

2016.03.03_Test_Persicope_FFM_HBF_Tweetansicht

So sah unser erster Testlauf von Periscope in der Twitter-Timeline von @db_bahn aus.

2016.03.03_Test_Persicope_FFM_HBF_Mobileansicht_Account

Diese Ansicht sehen Sie in der Periscope-App, wenn Sie unserem Twitter-Kanal folgen.

Nichts ist für die Ewigkeit – auch bei Periscope nicht

Das Video ist 24 Stunden nach Livesendung in Periscope gespeichert und danach nicht mehr verfügbar. Ein eher flüchtiges Vergnügen, das hervorragend zu Veranstaltungen passt, die kurzweilige und informative Inhalte bieten, aber nicht für die Ewigkeit archiviert werden müssen.

Natürlich haben wir vorab einen ersten Minitest gemacht: Wie funktioniert die Accountverbindung mit dem DB Twitterkanal @db_bahn? Was muss man beim Nutzen des Smartphones mit einem Selfiestick (für die ruhige Hand) beachten? Was bei einem Mikrofon? Wie schnell sollte sich der Redakteur bewegen? Sie haben es sicher gesehen. Da ist noch Luft nach oben, aber es macht Lust auf mehr.

Am 9. März berichten wir live

Am 9. März 2016 ab 18 Uhr begleiten wir erstmals eine Veranstaltung der Bahn mit Echtzeit-Videos. Zusammen mit Chefkoch.de kümmern wir uns um Ihre Reiseverpflegung. Unter dem Motto „Pimp your Lunchbox“ werden live vier leckere Snacks zubereitet.

Weitere Live-Begleitungen von Veranstaltungen, auch welche mit mehr Bahntechnik, werden folgen. Auch über andere Einsatzmöglichkeiten diskutieren wir gerade. Aber alles Schritt für Schritt.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare und Anmerkungen!

 

Ihre Antje

PS: Periscope-Videos sind nicht auf Hochglanz und Perfektion aus. Es geht vielmehr um ein Gefühl von „Dabei sein“ und dass man kurz miteinander in Interaktion tritt.

Antje – Entwicklerin von inside.bahn.de

Eine Entwicklerin am SchreibtischHallo, ich bin Antje. Als Entwicklerin habe ich gemeinsam mit meinen Kollegen und dem Bahn-Team inside.bahn.de zum Leben erweckt. Auch in Zukunft arbeite ich an der Weiterentwicklung und freue mich auf den Austausch mit Ihnen. Da ich einen sehr guten Draht zu den anderen Kollegen habe, können Sie mit mir auch über die inhaltliche Ausrichtung oder beispielsweise Formate sprechen – nicht nur über die technische Seite.

Ihre Rückmeldungen zu inside.bahn.de und der Service-Community

Ihre Rückmeldungen sind uns wichtig. Daher halten wir Sie in unserem Entwicklertagebuch über alle Neuerungen auf dem Laufenden.

Sie möchten einen Fehler auf inside.bahn.de oder community.bahn.de melden? Sie haben eine Idee für eine zusätzliche Funktion? Sagen Sie es uns in den Kommentaren oder schreiben Sie uns eine E-Mail.