Zug-Check im Vorbeifahren: Wayside Monitoring

– So überprüfen wir Züge im Regelbetrieb.

Mithilfe von Wayside Monitoring erheben wir Zustandsdaten unserer Schienenfahrzeuge – jetzt auch im laufenden Betrieb, also quasi im Vorbeifahren. Dabei werden unter anderem die Beschaffenheit der Fahrzeughülle oder einzelner Zugelemente kontrolliert. Die Daten nutzen wir für eine frühzeitige, planbare Instandhaltung.

Was ist Wayside Monitoring?

Damit im Bahnbetrieb alles sicher und reibungslos funktioniert, werden Züge und Gleisanlagen von Fachexperten nach festgelegten Fristen regelmäßig inspiziert und gewartet. Um darüber hinaus die Instandhaltungsprozesse noch besser zu organisieren, nutzen wir neue Technik – darunter sogenannte Wayside (Train) Monitoring Systems – für einen zusätzlichen „Gesundheitscheck“ am Gleis.

Wie funktioniert Wayside Monitoring?

An bestimmten Stellen im Schienennetz sind Detektoren angebracht, die Zustandsdaten von Zügen im Vorbeifahren erfassen und dokumentieren. Hierbei kommen video- und laserbasierte Verfahren ebenso zum Einsatz wie Systeme, die mit akustischen oder optischen Signalen arbeiten.

Die innovative Technik überprüft unterschiedliche Fahrzeugkomponenten wie Rundlauf und Profil von Rädern sowie Bremsen und Beladung. Alle Informationen werden digital aufbereitet und stehen in Echtzeit zur Verfügung.

Wayside Monitoring ist bundesweit bereits an zahlreichen Standorten im Einsatz. Jedes Eisenbahnverkehrsunternehmen in Deutschland kann das System einsetzen.

Wayside Monitoring Infografik: So funktioniert der Gesundheitscheck am Gleis bei vorbeifahrenden Zügen.

So funktioniert der Gesundheitscheck am Gleis bei vorbeifahrenden Zügen.

Das akustische Wayside Monitoring liefert unter anderem Informationen zum Zustand der Radsatzlager. Mikrofone am Gleis nehmen hierfür die Geräusche von fahrenden Zügen auf. Diese Aufnahmen werden mit einem vorher aufgezeichneten „akustischen Fingerabdruck“ verglichen. Wenn das Ergebnis vom Normalwert abweicht, werden wir in der Wartung aktiv. Und das, lange bevor an Zug oder Schiene überhaupt ein Schaden entsteht. Das akustische Verfahren nutzen wir derzeit in Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Welche Vorteile bietet Wayside Monitoring?

Die neue Technologie sorgt für eine bessere Qualität im Zugverkehr. Durch die optimierte vorausschauende Instandhaltung unserer Züge haben wir weniger Verspätungen, mehr verfügbare, intakte Fahrzeuge sowie Schienenwege. Dies führt zu besserer Verlässlichkeit, die unseren Kunden zu Gute kommt.

Lesen Sie auch