Wolf auf Deutschlandtour – Konstanz, ich komm‘ wieder …

– Stadtführerin Jeannine bewahrte auch bei 40 Grad einen kühlen Kopf und führte Wolf durch „ihr“ Konstanz.

D

a stehe ich nun, Samstagmorgen am Hauptbahnhof Konstanz, und halte Ausschau nach meiner Stadtführerin Jeannine. Viele Gedanken schießen mir durch den Kopf. Wie wird sie sein? Kommt Sie überhaupt? Und wenn ja, wird es uns gelingen, an nur einem Tag einen schönen Bericht über Konstanz zu drehen? Zudem soll es auch noch der heißeste Tag des Jahres werden. Kurz: Ich hab‘ ein bisschen „Muffensausen“, wie man so schön sagt. Und dann denke ich: „Über den Gewinn, einen Deutschlandpass, wird Sie sich bestimmt freuen.“.

… 24 Stunden später …

Es ist nun Sonntagmorgen; der Tag in Konstanz liegt bereits hinter mir. Erleichtert und mit einem Lächeln blicke ich zurück. Wir haben viel erlebt, wobei mir ein Satz von Jeannine ganz besonders in Erinnerung geblieben ist: „Natürlich hat Konstanz auch seine typischen Sehenswürdigkeiten, aber das eigentlich Besondere ist die Atmosphäre der Stadt; hier muss man einfach hinkommen und das alles selbst erleben.“

Genug erzählt. Ich hoffe, wir konnten diese Atmosphäre ein Stück weit für Sie einfangen. Ob es uns gelungen ist, entscheiden Sie – Film ab:

Wolfs erste Station seiner Tour mit dem Deutschland-Pass war Konstanz. Dort traf er Jeannine, die sich bei „Zeig Deine Stadt“ als Stadtführerin beworben hatte.